Anschaffung ja oder nein?

Eröffnen Sie hier Themen rund um Heißluftfritteusen!

Moderator: Ulrike M.

omamax
Küchenfee
Küchenfee
Offline
Beiträge: 170
Registriert: Mi Jan 10, 2018 12:24 pm

Anschaffung ja oder nein?

Beitrag von omamax - Mi Jan 31, 2018 10:24 am

Zahlt es sich aus, sich so eine Heißluftfritteuse zuzulegen? Was sind die Vor- und was die Nachteile?

Vilandra
Zwiebelschneider
Zwiebelschneider
Offline
Beiträge: 36
Registriert: So Jan 28, 2018 2:05 pm

Re: Anschaffung ja oder nein?

Beitrag von Vilandra - Mi Jan 31, 2018 6:19 pm

Ich liebe meine Heißluftfritteuse, die ist auch fast jeden Tag in Gebrauch, zB gleich in der Früh zum Gebäck aufbacken (Croissants werden nicht mal im Backrohr so toll!) oder mittags für Aufläufe, oder aber auch wenn es mal schnell gehen muss, dann kann man darin Frühlingsrollen/eine kleine Pizza/superleckere Wedges und dergleichen wunderbar rasch und vor allem super knusprig machen. Sogar einen Kuchen habe ich schon darin gebacken!

Der größte Vorteil liegt für mich am relativ fettarmen Kochen/Backen/Frittieren bei niedrigeren Temperaturen (wodurch wohl weniger leicht Acrylamid entsteht, wie es angeblich bei Pommes im Backrohr leicht vorkommt, aber da kenne ich mich auch nicht so aus) und vor allem am geringeren Energieverbrauch. Da ich für mich alleine oder am Wochenende für zwei Personen koche, wäre ein Einschalten des Backrohrs für zB 2-4 Gebäckstücke mit viel höherem Energieaufwand verbunden. Meine vorige „richtige“ Fritteuse benötigte außerdem mehr Platz und die habe ich ehrlich gesagt kaum verwendet, weil ich nicht so viel Fett verschwenden und verwenden wollte.

Der Nachteil, der mir spontan einfällt: selbst panierte Schnitzel oder Champignons werden ohne Fett nicht wirklich was, die müßte man wohl doch in etwas mehr Fett ausbacken, aber vorfrittierte Sachen aus dem Supermarkt muss man nicht dann noch mal zusätzlich in Fett ausbacken, was für Leute, die öfter fertige Produkte konsumieren bestimmt ein Vorteil ist.

Fazit: für mich ist das Gerät super, aber für eine größere Familie (es gibt aber größere Heißluftfritteusen als meine!) ist sie vielleicht nur bedingt praktisch (Kuchen oder Auflauf wird wohl zu wenig). Es kommt halt immer darauf an, was man damit machen will...

Benny64
Teignascher
Teignascher
Offline
Beiträge: 16
Registriert: Fr Feb 02, 2018 8:53 am

Re: Anschaffung ja oder nein?

Beitrag von Benny64 - Fr Feb 02, 2018 9:01 am

da bin ich ja genau richtig gelandet - ich überlege schon seit Wochen! ob ich mir eine anschaffe!
und ständig am abwägen, welche es dann sein sollte.......ich lausche hier jedem Beitrag :D
inzwischen bin ich im Kopf bei der Princess-xxl gelandet, aber ich bin mal gespannt, wer hier welche hat und sie für gut befindet :)

Benny64
Teignascher
Teignascher
Offline
Beiträge: 16
Registriert: Fr Feb 02, 2018 8:53 am

Re: Anschaffung ja oder nein?

Beitrag von Benny64 - Fr Feb 02, 2018 9:04 am

Vilandra hat geschrieben:
Mi Jan 31, 2018 6:19 pm
Ich liebe meine Heißluftfritteuse, die ist auch fast jeden Tag in Gebrauch, zB gleich in der Früh zum Gebäck aufbacken (Croissants werden nicht mal im Backrohr so toll!) oder mittags für Aufläufe, oder aber auch wenn es mal schnell gehen muss, dann kann man darin Frühlingsrollen/eine kleine Pizza/superleckere Wedges und dergleichen wunderbar rasch und vor allem super knusprig machen. Sogar einen Kuchen habe ich schon darin gebacken!

Der größte Vorteil liegt für mich am relativ fettarmen Kochen/Backen/Frittieren bei niedrigeren Temperaturen (wodurch wohl weniger leicht Acrylamid entsteht, wie es angeblich bei Pommes im Backrohr leicht vorkommt, aber da kenne ich mich auch nicht so aus) und vor allem am geringeren Energieverbrauch. Da ich für mich alleine oder am Wochenende für zwei Personen koche, wäre ein Einschalten des Backrohrs für zB 2-4 Gebäckstücke mit viel höherem Energieaufwand verbunden. Meine vorige „richtige“ Fritteuse benötigte außerdem mehr Platz und die habe ich ehrlich gesagt kaum verwendet, weil ich nicht so viel Fett verschwenden und verwenden wollte.

Der Nachteil, der mir spontan einfällt: selbst panierte Schnitzel oder Champignons werden ohne Fett nicht wirklich was, die müßte man wohl doch in etwas mehr Fett ausbacken, aber vorfrittierte Sachen aus dem Supermarkt muss man nicht dann noch mal zusätzlich in Fett ausbacken, was für Leute, die öfter fertige Produkte konsumieren bestimmt ein Vorteil ist.

Fazit: für mich ist das Gerät super, aber für eine größere Familie (es gibt aber größere Heißluftfritteusen als meine!) ist sie vielleicht nur bedingt praktisch (Kuchen oder Auflauf wird wohl zu wenig). Es kommt halt immer darauf an, was man damit machen will...
darf ich dich fragen, welche du hast? und wieviel Fassungsvermögen? Danke dir :D

Vilandra
Zwiebelschneider
Zwiebelschneider
Offline
Beiträge: 36
Registriert: So Jan 28, 2018 2:05 pm

Re: Anschaffung ja oder nein?

Beitrag von Vilandra - Fr Feb 02, 2018 1:41 pm

Ich habe meine schon einige Zeit, da waren eigentlich nur Tefal und Philips bekannt, darum kenne ich die ganzen neueren Modelle alle gar nicht, wie ich zugeben muss.
Meine Heißluftfritteuse ist die Philips Turbostar HD9641, die laut Homepage eine Kapazität des Korbs von 0,8 kg haben müßte 😉.

Benny64
Teignascher
Teignascher
Offline
Beiträge: 16
Registriert: Fr Feb 02, 2018 8:53 am

Re: Anschaffung ja oder nein?

Beitrag von Benny64 - Fr Feb 02, 2018 5:16 pm

Vilandra hat geschrieben:
Fr Feb 02, 2018 1:41 pm
Ich habe meine schon einige Zeit, da waren eigentlich nur Tefal und Philips bekannt, darum kenne ich die ganzen neueren Modelle alle gar nicht, wie ich zugeben muss.
Meine Heißluftfritteuse ist die Philips Turbostar HD9641, die laut Homepage eine Kapazität des Korbs von 0,8 kg haben müßte 😉.


DAS ist bis jetzt einer meiner Favoriten....so was ganz teures, geht bei mir nicht

https://www.testberichte.de/p/princess- ... richt.html

Lichtenberg
Bananenschäler
Bananenschäler
Offline
Beiträge: 14
Registriert: Sa Feb 03, 2018 8:47 am
Wohnort: Linz

Re: Anschaffung ja oder nein?

Beitrag von Lichtenberg - Sa Feb 03, 2018 8:56 am

Ich habe seit einigen Monaten die Heißluftfritteuse von Tefal Modell Actify express XL und bin sehr zufrieden. Sie wird oft verwendet. Vor allem für Pommes ( Kartoffeln schälen, waschen, schneiden und rein in das Gerät) nach ca. 30 Minuten sind die Pommes fertig, wie sie uns schmecken - innen weich außen knusprig. Ich schätze die fettarme Zubereitung.
Meiner Meinung ist ein "Rührwerk" ein unverzichtbares Zubehör.

Vilandra
Zwiebelschneider
Zwiebelschneider
Offline
Beiträge: 36
Registriert: So Jan 28, 2018 2:05 pm

Re: Anschaffung ja oder nein?

Beitrag von Vilandra - Sa Feb 03, 2018 11:57 am

Benny64 hat geschrieben:
Fr Feb 02, 2018 5:16 pm
Vilandra hat geschrieben:
Fr Feb 02, 2018 1:41 pm
Ich habe meine schon einige Zeit, da waren eigentlich nur Tefal und Philips bekannt, darum kenne ich die ganzen neueren Modelle alle gar nicht, wie ich zugeben muss.
Meine Heißluftfritteuse ist die Philips Turbostar HD9641, die laut Homepage eine Kapazität des Korbs von 0,8 kg haben müßte 😉.


DAS ist bis jetzt einer meiner Favoriten....so was ganz teures, geht bei mir nicht

https://www.testberichte.de/p/princess- ... richt.html

Ich hatte damals das große Glück, die Heißluftfritteuse gegen eine Kaution von € 150,- zu testen und bei Gefallen zu diesem Preis zu behalten. Zugegeben, um € 299,- hätte ich sie mir wohl auch nicht gekauft 😉.

Vilandra
Zwiebelschneider
Zwiebelschneider
Offline
Beiträge: 36
Registriert: So Jan 28, 2018 2:05 pm

Re: Anschaffung ja oder nein?

Beitrag von Vilandra - Sa Feb 03, 2018 11:59 am

Lichtenberg hat geschrieben:
Sa Feb 03, 2018 8:56 am
Ich habe seit einigen Monaten die Heißluftfritteuse von Tefal Modell Actify express XL und bin sehr zufrieden. Sie wird oft verwendet. Vor allem für Pommes ( Kartoffeln schälen, waschen, schneiden und rein in das Gerät) nach ca. 30 Minuten sind die Pommes fertig, wie sie uns schmecken - innen weich außen knusprig. Ich schätze die fettarme Zubereitung.
Meiner Meinung ist ein "Rührwerk" ein unverzichtbares Zubehör.

Ich wollte bewusst kein Rührwerk, weil och dachte, dass dieses wohl eher was „zergatscht“? Zum Beispiel bei Mozzarellasticks, Gebäck zum Aufbacken oder dergleichen, aber ich hatte mir nie eine mit Rührwerk angesehen, wie ich zugeben muss. Funktioniert das wirklich gut? Kann man das auch raus nehmen, wenn man keinen Bedarf am Rühren hat?

Lichtenberg
Bananenschäler
Bananenschäler
Offline
Beiträge: 14
Registriert: Sa Feb 03, 2018 8:47 am
Wohnort: Linz

Re: Anschaffung ja oder nein?

Beitrag von Lichtenberg - Sa Feb 03, 2018 4:57 pm

Natürlich kannst du das Rührwerk rausnehmen und z.B einen Gittereinsatz verwenden.
Aber bei uns hat sich das Rührwerk bewährt. Ich müsst ja sonst immer die Pommes und ähnliches händisch wenden. So brauch ich mich die ganze Frittierzeit nicht darum kümmern und kann mich mit der restlichen Essenszubereitung beschäftigen.

Antworten

Zurück zu „Allgemeine Themen rund um die Heißluftfritteuse“