Dotter Parmesan

Eröffnen Sie hier Themen rund um das Kochen!

Moderator: Ulrike M.

omamax
Küchenfee
Küchenfee
Offline
Beiträge: 165
Registriert: Mi Jan 10, 2018 12:24 pm

Dotter Parmesan

Beitrag von omamax - Mo Mär 11, 2019 1:32 pm

Man stelle sich vor...Zucker, Salz vermischen auf einem Blech, dann Mulden machen, Dotter hinein und das ganze 4 Tage kühl stellen. Nach 4 Tagen rausnehmen, Dotter herausheben und über Pasta reiben... :shock:

Kennt das jemand?

LG
oma

IngeSkocht
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 1835
Registriert: Di Mai 22, 2018 2:29 pm

Re: Dotter Parmesan

Beitrag von IngeSkocht - Mo Mär 11, 2019 3:09 pm

Also davon höre ich das erstemal, ich kann mir das auch gar nicht vorstellen 😮

ichessealles68
Küchenfee
Küchenfee
Offline
Beiträge: 176
Registriert: Di Feb 20, 2018 1:41 pm

Re: Dotter Parmesan

Beitrag von ichessealles68 - Mo Mär 11, 2019 3:20 pm

Weiß schon, wo du das gesehen hast. ;) auf Gusto. musste auch zweimal schauen. hmm...weiß auch nicht, was ich davon halten soll, außer dass man es wohl mal probieren sollte?

solo
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 331
Registriert: Do Jan 25, 2018 8:20 pm

Re: Dotter Parmesan

Beitrag von solo - Mo Mär 11, 2019 6:59 pm

Das Rezept findet man tatsächlich in Gusto. Die Dotter werden anscheinend hart, da man sie über die Spaghetti reiben soll.
Das könnte man ja mit 1 Dotter ausprobieren.

habibti
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 387
Registriert: Fr Jan 26, 2018 6:15 pm

Re: Dotter Parmesan

Beitrag von habibti - Mo Mär 11, 2019 7:34 pm

Das lese ich das erste Mal. Ist einen Versuch wert

grube1
Held am Herd
Held am Herd
Offline
Beiträge: 503
Registriert: Di Mär 27, 2018 10:05 am

Re: Dotter Parmesan

Beitrag von grube1 - Di Mär 12, 2019 7:44 am

welchen Sinn oder nutzen sollte das haben? Als Ersatz für Parmesan? Ich denke da muss man sicher aufpassen, dass das ganze nicht verdirbt....

Katblu
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 427
Registriert: Fr Okt 26, 2018 9:10 am
Wohnort: Holledau

Re: Dotter Parmesan

Beitrag von Katblu - Di Mär 12, 2019 8:17 am

Hab ich bereits gemacht. Das hat mich interessiert.

Das ganze sollte man mit legefrischen Eiern machen.
Durch das Salz und dem Zucker wird das Eigelb gebeizt. Ich hatte noch Rosmarin und abgeriebene Zitronenschale dabei.
Nach einer Woche im Kühlschrank hat es eine Konsistenz wie Karamellguttis. Es schmeckt tatsächlich ein bisschen nach Parmesan.

Im geriebenen Zustand schaut es aus wie Zitronenraspeln.
LG
Conny


Essen ist ein Bedürfnis, genießen ist eine Kunst.
Francois de La Rochefoucauld (1613-1680)

NewAmsterdamer
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 2072
Registriert: Do Feb 01, 2018 1:13 pm

Re: Dotter Parmesan

Beitrag von NewAmsterdamer - Di Mär 12, 2019 8:29 am

Hallo!
Auch ich habe noch nie davon gehört!
Interessant.
Probieren werde ich es aber nicht.
So frische Eier habe ich nicht und ich wüsste auch gar nicht, wo ich sie kaufen sollte.
Liebe Grüße
NewAmsterdamer
"Und weil der Mensch ein Mensch ist, drum will er was zu essen."
Bertholt Brecht

IngeSkocht
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 1835
Registriert: Di Mai 22, 2018 2:29 pm

Re: Dotter Parmesan

Beitrag von IngeSkocht - Di Mär 12, 2019 9:53 am

Katblu hat geschrieben:
Di Mär 12, 2019 8:17 am
Hab ich bereits gemacht. Das hat mich interessiert.

Das ganze sollte man mit legefrischen Eiern machen.
Durch das Salz und dem Zucker wird das Eigelb gebeizt. Ich hatte noch Rosmarin und abgeriebene Zitronenschale dabei.
Nach einer Woche im Kühlschrank hat es eine Konsistenz wie Karamellguttis. Es schmeckt tatsächlich ein bisschen nach Parmesan.

Im geriebenen Zustand schaut es aus wie Zitronenraspeln.
Und was machst du dann mit dem Zucker und Salz, schmeißt du das dann weg ⁉

Katblu
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 427
Registriert: Fr Okt 26, 2018 9:10 am
Wohnort: Holledau

Re: Dotter Parmesan

Beitrag von Katblu - Di Mär 12, 2019 10:12 am

IngeSkocht hat geschrieben:
Di Mär 12, 2019 9:53 am
Katblu hat geschrieben:
Di Mär 12, 2019 8:17 am
Hab ich bereits gemacht. Das hat mich interessiert.

Das ganze sollte man mit legefrischen Eiern machen.
Durch das Salz und dem Zucker wird das Eigelb gebeizt. Ich hatte noch Rosmarin und abgeriebene Zitronenschale dabei.
Nach einer Woche im Kühlschrank hat es eine Konsistenz wie Karamellguttis. Es schmeckt tatsächlich ein bisschen nach Parmesan.

Im geriebenen Zustand schaut es aus wie Zitronenraspeln.
Und was machst du dann mit dem Zucker und Salz, schmeißt du das dann weg ⁉
Bin nicht auf die Idee gekommen es nochmals zu verwenden, möchte ich auch nicht.
LG
Conny


Essen ist ein Bedürfnis, genießen ist eine Kunst.
Francois de La Rochefoucauld (1613-1680)

Antworten

Zurück zu „Allgemeine Kochthemen“