(BEENDET) - GEWINNSPIEL: Wie steht es um Ihr Kräuterwissen? - jetzt Buch gewinnen!

Es ist nie zu spät… für Rat & Tat, Diskussions- & Gesprächsstoff! 💡🤓

Moderator: ichkoche.at-Moderatoren

heuge
Zwiebelschneider
Zwiebelschneider
Offline
Beiträge: 40
Registriert: Do Jan 25, 2018 9:46 pm

Re: GEWINNSPIEL: Wie steht es um Ihr Kräuterwissen? - jetzt Buch gewinnen!

Beitrag von heuge - Sa Jun 15, 2019 4:12 pm

ich wüsste gerne mehr, obwohl ich sehr gerne Kräuter und Blüten verwende

hertaalexanda
Bananenschäler
Bananenschäler
Offline
Beiträge: 11
Registriert: Do Feb 01, 2018 6:55 am

Re: GEWINNSPIEL: Wie steht es um Ihr Kräuterwissen? - jetzt Buch gewinnen!

Beitrag von hertaalexanda - So Jun 16, 2019 6:16 am

Guten Morgen , mein Kräuterwissen ist sehr gut .Ich bin geprüfte Drogistin und kenn mich gut aus was alles wächst .Noch dazu sammle ich Kochbücher , allen viel Glück ei der Verlosung

anitas8
Zwiebelschneider
Zwiebelschneider
Offline
Beiträge: 26
Registriert: Sa Feb 10, 2018 7:18 am

Re: GEWINNSPIEL: Wie steht es um Ihr Kräuterwissen? - jetzt Buch gewinnen!

Beitrag von anitas8 - So Jun 16, 2019 5:56 pm

Ich liebe Zitronenmelisse - hab gerade Sirup daraus gemacht - schmeckt wie Sprite :D

barbaska
Schnitzelklopfer
Schnitzelklopfer
Offline
Beiträge: 55
Registriert: Mo Apr 16, 2018 9:32 am

Re: GEWINNSPIEL: Wie steht es um Ihr Kräuterwissen? - jetzt Buch gewinnen!

Beitrag von barbaska - Mo Jun 17, 2019 7:09 am

Oh, Kräuter stehen bei mir viele im Garten.
Die Melisse wird überwiegend als Badezusatz verwendet, nur selten als Tee.
Die übrigen Kräuter landen zu 90% im Tee, da ich eine regelrechte "Teetante" bin und gerne Abwechlung mag. Da gibt es verschiedenste Minzen, Malven, Thymian, Salbei, Anisysop und Lemonysop. Zudem rupfe ich auch gerne Spitzwegerich und Schafgarbe aus der Wiese.
Über Dill, den ich gerne für Zsatziki verwende, ärgere ich mich meist, da der Läuse ohne Ende anzieht.
Tomatensoßen ohne das Basilikum und den Majoran aus dem Garten gehen auch nicht :-).
Für kleinere Übelkeiten, oder auch nur gute Laune zwischendurch habe ich auch noch einen Rosmarin, allerdings in Schnupperhöhe auf dem Balkon stehen.

Da ich Kräuter in unterschiedlichsten Varianten, vor allem auch die "althergebrachten", liebe, aber nur sehr eingeschränkt verwende, würde ich mich über das Buch sehr freuen um endlich einen Anstoß zu haben, neues altes auszuprobieren!

waitsge
Erdäpfelschäler
Erdäpfelschäler
Offline
Beiträge: 24
Registriert: Fr Apr 19, 2019 9:18 am

Re: GEWINNSPIEL: Wie steht es um Ihr Kräuterwissen? - jetzt Buch gewinnen!

Beitrag von waitsge - Mo Jun 17, 2019 7:33 am

das Buch wäre eine Bereicherung
obwohl ein Buch zum anfühlen und riechen noch nicht erfunden wurde ;-)

was ich kenne und bei mir wachst verwende ich sehr gerne, bei neu entdeckten bin ich etwas zaghaft.

meine Dauerbrenner in meinem Blumen/Kräuterbeet:
lasse ich auch teilweise blühen, Blüten sind auch verwendbar und sehen auch hübsch aus:
Schnittlauch, Schnittknoblauch, Tymian, Isop, Lauch

desweiteren findet sich auch noch
Petersilie, Bohnenkraut, Rosmarin, Liebstöckel
Colakraut, Zitronenmelisse, Pfefferminze, alte Bauernmelisse, Eibisch, Rosenkraut, Lavendel


Basilikum habe ich bis jetzt noch nicht geschafft selbst zu ziehen, da kaufe ich jedes Jahr kleine Pflänzchen, welche ich auspflanze. Ebenso beim Majoran.

aus der Natur:
Bärlauch, Bachkresse, wilder Feldsalat, Giersch, Spitzwegerrich, Sauerampfer, Gundelrebe, Vogelmiere, Brennessel (Blätter, wie auch Samen), Lindenblüten. Löwenzahn (Blätter, Wurzeln, Knospen, Blüten), Gänseblümchen, Holler (Blüten, Blätter, Beeren).

Ulrike M.
Moderator
Offline
Beiträge: 1560
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Re: GEWINNSPIEL: Wie steht es um Ihr Kräuterwissen? - jetzt Buch gewinnen!

Beitrag von Ulrike M. - Di Jun 18, 2019 9:17 am

Hallo,

Eigentlich sollte ich ja Spezialistin in Sachen Kräuterkunde sein, denn meine Urgroßmutter war sehr kräuterkundig. Sie verschwand regelmäßig in Wäldern und auf Wiesen und sammelte alle möglichen Kräuter, die sie dann in Graz auf dem Lendplatz verkaufte und so das Familieneinkommen aufbesserte (Am Beginn des 20. Jahrhunderts).
Auch meine Großmutter wusste noch sehr viel und setzte regelmäßig Schnäpse an. Mal waren es Wurzeln, mal Samen, mal das Grüne der Pflanze, das zu einem aromatischen Schnaps verarbeitet wurde. Omas Schwiegersöhne, so auch mein Vater, wussten das sehr zu schätzen. Einmal hatte Oma einen Kümmelschnaps gemacht, der ja angeblich gegen Verdauungsbeschwerden hilft. Ganz gelb war dieser Schnaps, die Farbe erinnerte an Urin. Papa kam mit uns auf Besuch zu Oma und blödelte, ob sie denn kein "Tanten-Lulu" gegen eventuell irgendwann mögliche Magenbeschwerden hätte. Oma hatte und Papa genuss das "Tanten-Lulu".

Mein Kräuterwissen ist nicht sehr groß und ich habe es mir durch Lesen angeeignet. Ich würze gerne Speisen mit verschiedenen Kräutern: Kümmel, Petersilie, Rosmarin, Basilikum, Thymian, Oregano, Majoran, Schnittlauch sind bei uns Standards neben einigen anderen Gewürzen.
Im Moment habe ich Honigmelonensalbei auf dem Balkon, den ich vielleicht zu Tee verarbeiten werde. Ich habe auch schon Riechsalz mit Rosmarin gemacht. Auch eine einfache Creme auf der Basis einer Öl-in Wasser-Emulsion mit Pfefferminztee als Wasserkomponente hab ich schon (zusammen mit meinen Schülerinnen und Schülern) gemacht. Kümmeltee bei unangenehmen Blähungen ist auch einfach und schnell gemacht.
Natürlich wüsste ich auch das eine oder andere Kraut zu Mixturen zu verarbeiten, die bei kleinen Wehwehchen helfen könnten. Da ich aber generell kaum Pharmazeutika verwende, habe ich auch das bisher sein lassen.

An meine Urgroßmutter werde ich im Wissen wohl kaum herankommen.

Beste Grüße,
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

Guentta
Zwiebelschneider
Zwiebelschneider
Offline
Beiträge: 48
Registriert: Do Feb 01, 2018 11:56 am

Re: GEWINNSPIEL: Wie steht es um Ihr Kräuterwissen? - jetzt Buch gewinnen!

Beitrag von Guentta - Di Jun 18, 2019 9:27 am

Petersil und Suppenkraut
wächst in meinem Garten.
Unsre Liesl ist die Braut,
soll nicht lang mehr warten!

Postplatte232
Nudelkocher
Nudelkocher
Offline
Beiträge: 83
Registriert: Mi Jan 31, 2018 6:11 pm

Re: GEWINNSPIEL: Wie steht es um Ihr Kräuterwissen? - jetzt Buch gewinnen!

Beitrag von Postplatte232 - Di Jun 18, 2019 5:44 pm

Ich versuche viele verschiedene Kräuter abwechselnd oder gemischt zu verwenden: Salbei, Petersilie, Liebstöckl, Minze, Schnittlauch, Basilikum, Majoran, Rosmarin, Zitronenmelisse, Thymian. Diese fallen mir im Moment ein.

ebenberg
Backfisch
Backfisch
Offline
Beiträge: 9
Registriert: Mo Okt 29, 2018 5:31 am

Re: GEWINNSPIEL: Wie steht es um Ihr Kräuterwissen? - jetzt Buch gewinnen!

Beitrag von ebenberg - Do Jun 20, 2019 7:09 am

Würde mein Kräuterwissen als mittelmäßig einstufen, aber in der Küche sind Kräuter für mich unabdingbar. Frisch aus dem eigenen Garten kann ich Rosmarin, Thymian, Petersilie, Schnittlauch, Oregano, Zitronenmelisse und Kapuzinerkresse sowie Majoran und Liebstöckel ernten.

Smaragdamethist
Erdäpfelschäler
Erdäpfelschäler
Offline
Beiträge: 23
Registriert: Sa Sep 22, 2018 9:23 am

Re: GEWINNSPIEL: Wie steht es um Ihr Kräuterwissen? - jetzt Buch gewinnen!

Beitrag von Smaragdamethist - Do Jun 20, 2019 5:06 pm

Ich liebe Kräuter - Liebstöckel ganz besonders, wächst derzeit einigermaßen und wird für den Winter genauso getrocknet wie Oregano. Rosmarin ist ein Klassiker zum trocknen genauso wie Majoran. Schnittlauch wird immer eingefroren, ZItronenmelisse wird bei mir getrocknet (passt gut zu Lamm oder Fisch), Basilikum und Petersilie, Loorbeer, Karottengrün, Radieschengrün (als Pesto), , Pfefferminze, griechischer Tee, Baldrian, Löwenzahn und Gänseblümchen, Schagarbe, Spitzwegerich, Beinwell, Brennessel, Taubnessel........

Antworten

Zurück zu „Abgelaufene Aktionen & Gewinnspiele“