Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Erdäpfel Flesserl

Zutaten

Für den Teig:

  • 1 Stk. Erdapfel (großer, ca. 180 g)
  • 300 ml Wasser (leicht gesalzen)
  • 1 TL Butter
  • 250 ml Buttermilch (lauwarm)
  • 1 Würfel Germ (frisch)
  • 1 TL Honig
  • 200 g Roggenmehl
  • 200 g Vollkornmehl
  • 600 g Weizenmehl (universal)
  • 10 g Sauerteig (getrocknet)
  • 1 EL Backmalz
  • 1 EL Salz
  • 1 EL Kümmel (nach Belieben)
  • 1 EL Brotgewürz

zum Bestreuen:

  • Salz (grobes)
  • Kümmel (nach Geschmack)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Erdäpfel Flesserl den Erdapfel schälen, in grobe Würfel schneiden und mit dem Salzwasser weich kochen. Wenn die Erdäpfelstückchen weich sind, das Kochwasser in ein Häferl abgießen und zur Seite stellen bis es nur mehr lauwarm ist.
  2. Die Erdäpfel mit einem Erdäpfelstampfer fein zerdrücken und die Butter dazugeben. In der Buttermilch den Honig und die Germ auflösen. Alle trockenen Zutaten in einer Rührschüssel vermengen.
  3. Den lauwarmen Erdäpfelbrei und die aufgelöste Germ zum Mehl geben und bei zuerst langsamer Geschwindigkeit nach und nach soviel Kochflüssigkeit von den Erdäpfeln dazugießen bis ein geschmeidiger, glatter Teig entsteht (je nach Art des Mehls kann man mehr oder weniger Flüssigkeit benötigen).
  4. Danach noch kurz bei höherer Geschwindigkeit gut durchkneten. Zugedeckt den Teig gehen lassen bis er sich verdoppelt hat. Den Teig in ca. 20 Stücke teilen und zu Flesserl formen (Einstrangzopf).
  5. Auf einem mit Backpapier belegtem Blech zugedeckt nochmals gehen lassen. Mit Wasser besprühen und mit grobem Salz und Kümmel bestreuen.
  6. Bei 200 Grad Ober und Unterhitze ca. 30 Minuten backen. Im Kombidampfgarer bei der Einstellung: Combigaren; Heißluft plus 210 Grad; 100 % Feuchte; ca. 20 bis 25 Minuten backen.

Tipp

Man kann den Teig auch teilen und daraus 10 bis 12 Erdäpfel Flesserl und ein Erdäpfelbrot backen. Brot und Flesserl lassen sich sehr gut einfrieren.

  • Anzahl Zugriffe: 27605
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Erdäpfel Flesserl

Ähnliche Rezepte

Kommentare13

Erdäpfel Flesserl

    • brigitteb
      brigitteb kommentierte am 22.04.2017 um 17:19 Uhr

      Beim nächsten mal gib wirklich vom Wasser nur nach und nach dazu , dann merkst du wann der Teig die richtige Konsistenz hat. Zu der Frage wegen der Farbe der Weckerl : Es kommt auf die Art des Vollkornmehls an. Ich zB. habe im Bioladen eine 5 Kornmischung ( Hafer , Hirse, Dinkel, Weizen und Karmut ) gekauft und mit der Getreidemühle selbst gemahlen. Diese Getreidesorten sind eher auf der hellen Seite . Wobei zB. Buchweizen, Hanfmehl etc. eher eine dunklere Farbe haben und auch kräftiger ( nussig ) im Geschmack sind . Wünsche dir fürs nächste nach backen ein gutes Gelingen . Freu mich schon auf ein Foto von deinen Flesserln.

      Antworten
    • brigitteb
      brigitteb kommentierte am 12.04.2017 um 20:08 Uhr

      Es reicht auch ein Beutel , da ja auch Germ als Triebmittel in den Teig kommt. Der Sauerteig ist nicht nur eine Lockerung des Teiges sondern macht auch einen herzhaften , vollen Geschmack. Außerdem ist Brot mit Sauerteig bekömmlicher als normales Brot. Wünsch dir ein gutes Gelingen beim nach backen. Vielleicht lädst du dann auch ein Foto von den Fleserln oder vom Brot hoch

      Antworten
    • brigitteb
      brigitteb kommentierte am 12.04.2017 um 19:01 Uhr

      Ganz nach deinem Geschmack ! Du kannst auch Buchweizen, Emmer oder Karmutmehl verwenden. Ich habe es mit Dinkelvollmehl gebacken.

      Antworten
  1. eva-maria2511
    eva-maria2511 kommentierte am 29.04.2017 um 23:08 Uhr

    Kann man nur Dinkelmehl auch nehmen?

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Erdäpfel Flesserl