Dippehase

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 1 Zerlegten Wildhasen
  • Alternativ: die entsprechende Masse Hasenkeulen
  • 750 g Schweinenacken
  • 2 Zwiebel
  • 150 g Dunkles Roggenbrot
  • 2 EL Johannisbeergelee
  • 1 bottle Rotwein (trocken)
  • Lorbeer, Pfeffer, Nelken und Salz
  • Brotteig (von dem Bäcker oder evtl. Backmischung)
Auf die Einkaufsliste

Den Schweinenacken würfeln, gemeinsam mit den Hasenteilen portionsweise anbraten, je mit Salz und Pfeffer würzen, mit den in schmale Scheibchen geschnittenen Zwiebeln; Lorbeer und Nelken nach Gusto in einen schweren Schmortopf schichten. Den Jo-hannisbeergelee darüber löffeln. Rotwein mit dem feingeriebenen Roggenbrot zum Kochen bringen und in den Schmortopf gießen. Deckel auf den Kochtopf, mit Brotteig verschließen und bei 180 °C -ca. 2 Stunden in den Herd legen. Dazu Rotkraut, Kartoffelklösse, und ein schöner Rotwein. Und - bitte - herstellen Sie den Kochtopf erst bei Tisch auf. Die Duftwolke, die einem entgegenkommt, wenn man - mühsam - den Teig weggehebelt hat, ist wirklich einmalig.

Unser Tipp: Verwenden Sie lieblichen Rotwein für eine süßliche Note und eher trockenen Wein für geschmacksintensive, pikante Speisen.

Was denken Sie über das Rezept?
0 0 1

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Kommentare0

Dippehase

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche