Zwiebelsauce - Sugo di cipolle annegate

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 25 g Schmalz (oder Butter)
  • 2 EL Olivenöl
  • 675 g Zwiebeln, in sehr schmale Scheibchen geschnitten
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 ml Weisswein
  • 2 EL Petersilie
  • 450 g Pasta; (circa)
  • 6 EL Parmiggiano Reggiano, Gerieben

1. Butter bzw. Schmalz und das Olivenöl sowie die Zwiebeln und ein wenig Salz in eine große Pfanne Form. Den Deckel auflegen und auf sehr schwacher Temperatur 1 Stunde gardünsten, bis die Zwiebeln sehr weich sind.

2. Deckel abnehmen, auf mittlerer Hitze schalten und die Zwiebeln dunkel- gelb rösten. Dabei alle Flüssigkeit verdampfen.

3. Reichlich Pfeffer zufügen, mit Salz nachwürzen (Anm: Vorsicht, Parmesan ist genauso salzig). Die Zwiebeln werden bei dieser Zubereitungsart sehr süß und müssen dementsprechend herzhaft gewürzt werden.

Wein zugiessen, auf starke Temperatur schalten und häufig umrühren, derweil der Wein verdampft. Petersilie zufügen, genau umrühren und die Bratpfanne von dem Küchenherd nehmen.

4. Die abgetropfte Pasta in der Sauce auf die andere Seite drehen, dabei den geriebenen Parmesan zufügen. Sofort sevieren.

Spaghetti sind hier sehr zu empfehlen. Fast noch besser wären hausgemachte Tonnarelli. Die Sauce ist ziemlich dick - bei selbstgemachter Pasta, die saugfähiger ist als Spaghetti, bis zu 1 El mehr Fett (Butter) nehmen als angegeben.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Zwiebelsauce - Sugo di cipolle annegate

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche