Zwiebelkompott

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 80 dag Zwiebel (*)
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Teelöffel Zucker
  • Salz
  • 1 Esslöffel Kräutermischung aus Korianderbeeren, Pime
  • Nelke und Pfefferbeeren
  • 5 dag en
  • 2 Esslöffel Pinienkerne
  • 2 Chilischoten
  • 0.125 l Weisswein (circa)
  • 2 Lorbeerblätter

(*)ganz nach Gusto: Haushalts-, weisse oder andernfalls rote Zwiebeln, auch Schalotten sind geeignet Dafür werden Zwiebeln am Beginn ganz weich gedünstet, anschliessend mit en in Weisswein gemächlich gedünstet. Unwiderstehlich zu gebratenem Fleisch! Ausserdem lässt es sich auch ordentlich für den Vorrat einwecken.

Die Zwiebeln von der Schale trennen, in Scheiben hobeln und im heissen Öl auf kleinem Feuer sehr gemächlich weich andünsten. Zunächst mit Zucker bestäuben und karamellisieren. Jetzt mit Salz würzen und die im Mörser fein zerriebenen Gewürze beigeben. en und Pinienkerne sowie die Chilischoten darunter geben - jeweils nach Chilivertraeglichkeit extrem scharfe oder evtl. mildere Varianten wählen, getrocknete würzen übrigens stets intensiver als frische! Getrocknete Chilis sollte man bereits auf der Stelle erst einmal im Öl anrösten, bevor die Zwiebeln zugefügt werden! Erst wenn die Zwiebeln weich sind, den Wein eingießen, immer nur schlückchenweise, und, wenn das Ganze verkocht ist, nachfüllen.

Das Zwiebelkompott ist genau richtig, wenn es schmelzend zart ist und intensiv würzig duftet. In Schraubgläser ausfüllen. Für den Vorrat bei 80 Grad Celsius eine halbe Stunde sterilisieren. Zum Fondue in eine hübsche kleine Backschüssel ausfüllen.

Unser Tipp: Verwenden Sie am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Zwiebelkompott

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche