Zwiebelfleisch mit Sauerkrautpuffer - Sachsen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Fleisch:

  • 2 Bund Suppengrün
  • 1000 ml Wasser
  • 1 Lorbeergewürz
  • 5 Pimentkörner
  • 10 Pfefferkörner
  • 0.25 Teelöffel Kümmel (gekörnt)
  • 2 Nelken
  • 0.5 Teelöffel Senfkörner
  • 0.5 Teelöffel Zucker
  • 2 EL Weinessig
  • 1 Zitrone; nur die Schale, jeweils Rezept 4 Schnitze
  • Salz
  • 800 g Schopfbraten (ohne Knochen)
  • 300 g Zwiebel
  • 4 EL Butter
  • 1 EL Semmelbrösel (vielleicht das Doppelte); (1)

Für Die Sauerkrautpuffer:

  • 600 g Grosse Erdäpfeln (mehlig kochende Sorte)
  • 300 g Gekochtes Sauerkraut (aus
  • Der Dose)
  • 2 Eier
  • 1 EL Semmelbrösel (2)
  • 1 EL Mehl
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 0.25 Teelöffel Kümmel (gemahlen)
  • Schmalz zum Braten

Ein Rezept ergibt 4 bis 6 Portionen.

Das Suppengrün säubern und mit Wasser, den Essig, Gewürzen, Zucker, Zitronenschale und Salz aufwallen lassen. (Der Fleischsaft muss herzhaft schmecken.)

Den Schopfbraten abspülen, in das kochende Wasser Form (das Fleisch soll gerade mit Wasser bedeckt sein). Etwa 1 1/2-2 Stunden bei geringster Temperatur gardünsten.

Für die Sauerkrautpuffer die Erdäpfeln abschälen, abspülen und grob reiben. Das Kartoffelwasser auspressen und abschütten. Das Sauerkraut einrühren. Die Eier unterziehen, mit Semmelbröseln (2) und Mehl binden. Mit den Gewürzen herzhaft abschmecken. Das Schmalz in einer Bratpfanne erhitzen. Mit einem Schöpflöffel kleine Portionen der Menge in das heisse Schmalz drücken und die Puffer von beiden Seiten goldbraun rösten.

Die Zwiebeln von der Schale befreien und vierteln. In einer Bratpfanne die Butter schmelzen und die Zwiebeln darin goldgelb anbraten. Etwa die Hälfte von dem Fleischsud aufgießen und die Zwiebeln darin in etwa 20 min weichdünsten. Mit Semmelbröseln (1) die Sauce sämig binden und ein weiteres Mal abschmechen.

Das Fleisch in Scheibchen schneiden. Mit der Zwiebelsauce und den Sauerkrautpuffern anrichten.

Bei 6 Portionen:

Zeitaufwand ca.: 3 Stunden

Tipp: Legen Sie sich eine Reihe an hochwertigen Gewürzen an - es zahlt sich aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Zwiebelfleisch mit Sauerkrautpuffer - Sachsen

  1. Baramundi
    Baramundi kommentierte am 22.09.2015 um 09:00 Uhr

    schmeckt

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche