Zwiebel-Tarte

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 150 g Gesalzene Butter; abgekühlt
  • 250 g Mehl
  • 3 EL Weisswein; Masse anpassen; abgekühlt
  • Butter (für die Form)
  • Mehl (zum Auswallen)

Sauce:

  • 40 g Butter
  • 30 g Mehl
  • 600 ml Milch
  • Salz
  • Pfeffer

Belag:

  • 400 g Zwiebel
  • 100 g Speck (geräuchert)
  • 1 EL Hartweizengriess
  • 4 Eier a 52 g
  • Muskat

Ein simples aber köstliches Kuchenrezept:

(*) rundes Backblech 28 bis 32 Zentimeter Durchmesser Für den Teig die Butter fünfzehn min in den Tiefkühler stellen. Mehl auf eine Fläche häufen. Kalte Butter auf der Röstiraffel direkt dazureiben. Mit einem großen Messer feinkrümelig durchhacken. Wein hinzfügen, von Hand schnell zu einem Teig zusammenfügen. Zugedeckt abgekühlt stellen. Das Backblech buttern und ebenfalls abgekühlt stellen.

Für den Belag die Zwiebeln klein schneiden oder hobeln. Den Speck in Streifchen oder Würfel schneiden. In einer beschichteten Bratpfanne ohne Fett ausbraten. Herausnehmen und auf Küchenrolle entfetten.

Zwiebeln im verbliebenen Speckfett bei guter Temperatur zehn min leicht rösten, ohne dass sie braun werden. Hartweizengriess darüberstreuen, vermengen. Nun mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss (frisch gerieben) würzen. Zugedeckt zehn bis fünfzehn min bei kleiner Temperatur ziehen.

Für die Sauce in einer Chromstahlpfanne die Butter warm werden. Mehl dazustreuen und andünsten. Die Bratpfanne von der heissen Herdplatte ziehen, Milch unter durchgehendem Rühren hinzugießen. Unter Rühren zum Kochen bringen und zehn bis fünfzehn min bei kleiner Temperatur leicht wallen, würzen. Auskühlen.

Den Teig auf wenig Mehl auswallen. Das Backblech damit belegen. Den Boden dicht einstechen, abgekühlt stellen. Das Backrohr auf 200 °C vorwärmen.

Die Eier mixen. Sauce unter Rühren hinzfügen, dann die Zwiebeln beigeben, nachwürzen. Die Menge auf den Teigboden gleichmäßig verteilen, Speck darüberstreuen und die Tarte im unteren Teil des Ofens dreissig bis fünfunddreissig min mit hervorgezogener Dampfklappe backen. Dazu passt ein Preiselbeerkompott.

Tipps Preiselbeerkompott: Cranberries oder Preiselbeeren (Kultur-Preiselbeeren) mit ein wenig Wasser bei geschlossenem Deckel zehn bis fünfzehn Min. auf kleiner Flamme sieden. Leicht zuckern. Geht genauso: Preiselbeerkompott aus dem Glas verwenden.

Zwiebelkuchen... Genau zum richtigen Zeitpunkt kommt das Rezept für die Zwiebel-Tarte: immer am vierten Montag in November findet in Bern der traditionelle "Zibelemaerit" statt, und zu diesem gehört ein "Zibelechueche" sozusagen wie das Ei zu Ostern. Besucher des "Zibelemaerit" staunen stets von neuem über die riesigen Zwiebelberge und die kunstvoll geflochtenen Zwiebelzoepfe und ~kraenze. Jetzt ist es aber durchaus nicht so, dass der Zwiebelkuchen nur in Bern und nur gerade am "Zibelemaerit" seine Liebhaber hätte.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Zwiebel-Tarte

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte