Zwiebel-Sauerfleisch - Mecklenburg

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 1200 g Schweinebauch, gepökelt
  • 250 ml Essig
  • 2 EL Zucker
  • 4 Lorbeerblätter
  • 1 EL Senfkörner
  • 1 EL Wacholderbeeren
  • 4 md Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 Scheiben Gelatine (weiss)
  • 1.5 g Erdapfel (festkochend)
  • 4 EL Butterschmalz
  • Rosmarin (Nadeln)
  • 750 ml Wasser

Zubereitungszeit ca.:

  • 1 1/2 Stunden

Pro Portion Ca:

  • 810 Kalorien / 3400 Joule

Schweinebauch in etwa 1 cm dicke Scheibchen schneiden. Essig, Wasser und den Zucker zum Kochen bringen. Lorbeerblätter, Senfkörner und Wacholderbeeren hinzufügen und bei mittlerer Hitze etwa 5 Min. auf kleiner Flamme sieden.

Zwiebeln von der Schale befreien und in Scheibchen schneiden. Zusammen mit dem Schweinebauch in den Essigsud geben. Bei schwacher Temperatur etwa 1 Stunde gar ziehen. Fleisch aus dem Bratensud nehmen und in eine flache geben legen.

Den Bratensud mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken und mit einem Fett-Abschöpfer entfetten. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, auspressen und im warmen Bratensud zerrinnen lassen. Über das Fleisch gießen und, am besten eine Nacht lang, gelieren.

Erdäpfeln abspülen und etwa 20 Min. machen. Pellen, auskühlen und mit einem Eierschneider in Scheibchen schneiden. Schmalz in einer Bratpfanne erhitzen, die Erdäpfeln darin portionsweise rösten. Mit Salz, Pfeffer und gehacktem Rosmarin würzen. Zum Sauerfleisch zu Tisch bringen.

Tipp: Statt Butterschmalz können Sie in den meisten Fällen auch Butter verwenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Zwiebel-Sauerfleisch - Mecklenburg

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche