Zwiebel-Pizza aus dem 18. Jahrhundert

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 500 g Brot, - Germ- bzw. 1 Packet Blätterteig Tk
  • Mehl
  • 4 Zwiebeln (bis 1/2 mehr)
  • 1 EL Gänseschmalz (oder Leichtbutter)
  • 0.3333 Tasse Rahm, saurer
  • 4 Eier (bis 1/2 mehr)
  • 2 Teelöffel Käse (gerieben)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Paprika

Nur ganz wenig geändert aus dem "Kochbuch für ein Junges Frauenzimmer von einer Freundin der Kochkunst in Göppingen aus dem Jahre 1790".

Teig auf bemehltem Brett auswalzen und auf gefettetes oder evtl. gebuttertes Herdblech legen. Geschälte Zwiebeln in Scheibchen schneiden, in Schmalz glasig dünsten, in ein Geschirr schütten, mit saurem Rahm, einzeln aufgeschlagenen Eiern und Käse mischen, mit Salz würzen und mit Paprika würzen. Das gesamte dick auf den Teig auflegen und in der Röhre bei 225-250 °C backen. Recht heiß zu Tisch bringen.

Gut schmecken frischer Blattsalat oder evtl. ebenso Mixed oder evtl. Senfgurken Pickles dazu. Und ein herber Weisswein.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Zwiebel-Pizza aus dem 18. Jahrhundert

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte