Zwiebel-Paprika-Curry

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 3 EL Cashewkerne
  • 600 g Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 250 g Paprikas
  • 20 g Butter
  • 2 EL Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl
  • 4 Teelöffel Curry
  • 60 ml Wasser
  • 60 ml Weisswein (trocken)
  • 2 Teelöffel Gemüsesuppe (gekörnt)
  • Salz (Meersalz, iodiert)
  • 200 g Äpfel (säuerlich)
  • 6 EL Sauerrahm
  • 6 EL Joghurt
  • 4 Teelöffel Zitronenschale (unbehandelt)
  • 4 Teelöffel Zitronen (Saft)
  • Cayennepfeffer
  • 2 EL Petersilie

Wuelle:

  • Kraut und rüben 09/95 erfasst von Diana drossel

Cashewkerne bei mässiger Wärme unter gelegentlichem Wenden goldgelb rösten und zur Seite stellen.

Die Zwiebeln halbieren oder evtl. vierteln und in Streifchen schneiden. Den Knoblauch fein würfeln. Paprikas entkernen und in Stückchen schneiden. Die Butter und das Öl in einer großen Bratpfanne mässig erhitzen. Die Zwiebeln und den Knoblauch darin andünsten. Den Curry unter Rühren ein paar Sekunden mitrösten. Den Paprika, das Wasser, den Wein und die Suppenwürfel einrühren. Das Gemüse mit Salz würzen und in 5-8 min al dente gardünsten.

In der Zwischenzeit die Äpfel abschälen, vierteln, entkernen und der Länge nach in schmale Schnitze teilen. Unter das Gemüse vermengen und noch ungefähr 3 Min. ziehen. Die Äpfel dürfen dabei nicht zerfallen.

Das Schlagobers, den Joghurt, die Zitronenschale und den -saft mixen und unter das Gemüse heben. Die Cashewkerne einrühren. Das Curry mit wenig Cayennepfeffer nachwürzen und mit Petersilie überstreuen.

Dazu passen Gerstenschnitten beziehungsweise Naturreis.

Tipp: Verwenden Sie cremiges Naturjoghurt für ein noch feineres Ergebnis!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Zwiebel-Paprika-Curry

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche