Zwetschgenkuchen mit Haselnüssen und Marzipan

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 300 g Haselnusskerne
  • 2500 g Zwetschken
  • 1 Vanilleschote
  • 300 g Zucker
  • 300 g Marzipanrohmasse
  • 300 g Butter (weich)
  • 1 Unbehandelte Zitrone dünn abgeriebene Schale
  • 1 Teelöffel Zimt (gestrichen)
  • 5 Grössere Eier
  • 300 g Mehl

Ein Kuchenrezept für alle Leckermäuler:

Die Haselnusskerne durch die Mühle drehen.

Die Zwetschken abspülen, halbieren und entkernen.

Die Vanilleschote mit einem scharfen Küchenmesser in Längsrichtung aufschlitzen und das Mark herausschaben.

Zucker und Marzipanrohmasse gut miteinander zusammenkneten, dann Zitronenschale, Vanillemark, Butter und Zimt hinzfügen und alles zusammen miteinander mischen. Nun nach und nach die Eier hinzfügen und mit den Quirlen des Mixers so lange rühren, bis die Menge sehr cremig ist und der Zucker sich aufgelöst hat. Zum Schluss Mehl und Haselnüsse unterziehen.

Die Saftpfanne [1] mit Backtrennpapier belegen, den Teig daraufgeben und glattstreichen.

Die Zwetschgenhälften hochkant dicht an dicht in den Teig stecken.

Den Zwetschgenkuchen auf der zweiten Leiste von unten in den auf 175 Grad aufgeheizten Backrohr schieben und fündundfuenfzig bis sechszig min backen.

Vor dem Anschneiden abkühlen.

Mit Schlagobers zu Tisch bringen.

[1] Die Saftpfanne mit dem höheren Rand eignet sich bei diesem Kuchen besser als ein Backblech, weil der Obstsaft nicht überlaufen kann.

Tipp: Den Zwetschgenkuchen kann man sehr gut bereits am Vortag backen. Wegen des Marzipans und Haselnüsse bleibt der Teig ebenfalls bis zum nächsten Tag schön saftig.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Zwetschgenkuchen mit Haselnüssen und Marzipan

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche