Zweifarbige Fleischbällchen in Sojasosse

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für Die Bällchen:

  • 400 g Putenbrust
  • 60 g Schinken
  • 60 g Shrimps
  • 1 Ei
  • 1 Teelöffel Sambal Ölek oder evtl. Chillipulver nach
  • 0.5 Teelöffel Fünfgewürz (Pulver)
  • 1 Prise Zimt (Pulver)
  • 1 Teelöffel (Stein-)Pilzmehl
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • 0.5 Teelöffel Zucker
  • 0.5 Teelöffel Glutamat (1)
  • 1 Teelöffel Oyster-Soße oder Fischsosse
  • 1 lg Knoblauchzehe ((1))
  • 1 Frühlingszwiebeln
  • Nur die weissen Teile
  • 1 EL Maizena (1); bis 3 fache Masse
  • 2 EL Maizena (bis 1/2 mehr, 2)
  • 2 Teelöffel Sesamsamen, schwarz geröstet; bis doppel

Zum Braten:

  • 1 Sternanis
  • 2 EL Erdnussöl

Sosse:

  • 2 lg Knoblauchzehen ((2))
  • 2 Ingwer, frisch (bis 1/2 mehr)
  • 2 Frühlingszwiebeln, weisse
  • Und grüne Teile getrennt
  • 1 lg Chillischote, rot, frisch
  • 400 g Chinakohl
  • 200 g Pakchoi oder evtl. Mangold
  • 1 Paprika, rot
  • 1 Tasse Huenerbruehe, klar
  • 2 EL Helle Sojasosse (bis 1/2 mehr)
  • 2 EL Reiswein (bis 1/2 mehr)
  • 1 Teelöffel Glutamat (2)
  • 1 Teelöffel Tapiokamehl, in ein klein bisschen kaltem Wasser angesetz
  • Bis zweifache Masse

1. Putenbrust fein hacken, bzw. Durch den Fleischwolf drehen. Den gekochten Schinken in streichholzdicke ungefähr 2 cm lange Steifen schneiden, dabei das Ganze Fett entfernen.(Das Fett kann, wer mag, mit der Putenbrust durch den Wolf gedreht werden.) Die Knoblauchzehe(1) im Mörser mit dem Zucker und Salz zerstampfen. Die Jungzwiebel(1) erst der Länge nach in ganz schmale Fäden, dann in Stücke schneiden.

3. Knoblauchzehen(2) und Ingwer klein hacken. Das Weisse von den Frühlingszwiebeln zu Pinseln schneiden, die grünen Teile quer in feine Ringe. Ebenso die Chillischote quer in Ringe schneiden. Vom Chinakohl die weichen Blatteile von den festeren Teilen trennen und in nudelartige Streifchen schneiden. Die festen Teile zu Dreiecken mit ca 2 bis 3 cm Kantenlänge schneiden. Ebenso den Paprika. Die Blätter des Pakchio (am besten in der heissen Hühnersuppe) blanchieren und dekorativ auf dem Rande des Servierteller ausbreiten. Die Strünke (und das Ganze was übrig blieb, ) in schmale Streifchen schneiden.

4. Auf einem Tellerchen die Sesamsamen streuen. Aus der Hackmasse kleine Bällchen formen, dazu die Hände immer wiederholt mit Stärkepulver(2) bestäuben. Jetzt jedes Bällchen kurz und nur teilweise in kaltes Wasser tauchen und mit der nassen Seite dann auf den Sesamsamen wälzen. Hier sind der Phantasie selbstverständlich keine Grenzen gesetzt und es kann jeder mit ein wenig Übung auch andere Muster aufbringen.

5. Etwas Öl im Wok erhitzen, den Anis anbraten und dann der Reihe nach die Bällchen rasch ringsum scharf anbraten. Herausnehmen (sie sollten noch nicht ganz gar sein) und das Öl abrinnen.

6. Den Anis entfernen. Eventuell überschüssiges Öl ab-, bzw. Fehlendes Öl nachgiessen und darin den Knoblauch sowie den Ingwer unter Rühren anbraten. Hitze reduzieren. Chilli, Chinakohl und Pakchoi hinzfügen und unter Rühren kurz anbraten. Mit klare Suppe löschen, Sojasosse und Reiswein hinzfügen (rühren, rühren) und, wenn es noch mal zu machen beginnt, die Bällchen zurück in den Wok Form. Aufkochen. Jetzt auch den Paprika hinzfügen und einmal aufwallen lassen.(Das Rühren nicht vergessen!) Tapiokamehl-Wasser hinzfügen und ein letztes Mal aufwallen lassen. Vom Feuer nehmen und mit Glutamat überstreuen. Umrühren.

7. Die Bällchen am Rande der Platte auf die Pakchoiblaetter legen. Das Gemüse in die Mitte der Platte, mit den grünen Lauchringen überstreuen und die "Pinsel" dekorativ hinein stecken. Mit Klebreis zu Tisch bringen und Jasmintee dazu anbieten.

Tipp: Verwenden Sie am Besten Ihren Lieblingsschinken - dann schmeckt Ihr Gericht gleich doppelt so gut!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Zweifarbige Fleischbällchen in Sojasosse

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche