Zweierlei Brotaufstriche

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Kichererbsen:

  • 1 Essl Kreuzkümmelkörner
  • 1 EL Kardamom (gekörnt)
  • 200 g Kichererbsen (aus der Dose)
  • 50 ml Gemüsesuppe
  • 100 g Mascarpone
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz
  • 0.5 Teelöffel Currypulver
  • Cayennepfeffer

Zum Anrichten:

  • Ciabattabrot
  • 60 g Parmaschinken hauchdünn geschnitten

Auberginenaufstrich:

  • 300 g Meersalz (grob)
  • 3 Rosmarin (Zweig)
  • 1 Grosse Melanzani
  • Salz
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 Eingelegte Sardellenfilets in feine Streifchen geschn.
  • 2 Kandierte Tomatenfilets in feine Streifchen geschn.
  • 2 Schalotten abgeschält klein gewürfelt
  • 1 Msp. Knoblauch (gehackt)
  • 100 g Mascarpone
  • 50 g Ricotta
  • 1 Teelöffel Kapern (eingelegt)
  • Cayennepfeffer

Kandierte Tomaten:

  • 6 Reife Paradeiser geputzt, enthäutet, geviertelt, entkernt
  • Öl (für das Blech)
  • 1 Knoblauchzehe abgeschält und in schmale Scheibchen geschnitten
  • 1 Kleiner Rosmarinzweig Blätter grob gehackt
  • 1 Teelöffel Staubzucker
  • Olivenöl

Für den Kichererbsenaufstrich die Kreuzkümmel- und Kardamomkörner in eine Gewürzmühle ausfüllen. Die Kichererbsen auf einem Sieb gut abrinnen und mit der Gemüsesuppe fein zermusen (Masse falls nötig anpassen! Muss kremig bleiben).

Den Mascarpone sowie das Olivenöl unterziehen. Die Kichererbsencreme mit Currypulver, Cayennepfeffer, Salz sowie der Mischung aus der Gewürzmühle würzen.

Nach Wunsch Ciabatta- bzw. andere Brotscheiben mit dem Kichererbsenaufstrich bestreichen und mit Parmaschinkenscheiben belegen.

Für den Auberginenaufstrich das Backrohr auf 200 °C vorwärmen. Das Meersalz auf einem Blech gleichmäßig verteilen und die Rosmarinzweige darauf legen. Die Melanzani der Länge nach halbieren, das Fruchtfleisch über Kreuz einkerben und die Auberginenhälften mit der Schnittfläche nach oben auf das Salzbett legen. mit Salz würzen und mit 2/3 von dem Olivenöl beträufeln. Die Melanzane im aufgeheizten Herd auf der mittleren Schiene zwanzig bis dreissig min backen. Das Fruchtfleisch mit einem Löffel auslösen und grob hacken.

Schalotten und Knoblauch im übrigen Olivenöl bei geringer Temperatur ganz kurz anschwitzen. Sardellen, Paradeiser, Auberginenfleisch, Ricotta, Kapern, Mascarpone, Schalotten und Knoblauch in einer Backschüssel durchrühren, mit Salz und Cayennepfeffer würzen. Auf Crostini zu Tisch bringen.

Für die kandierten Paradeiser das Backrohr auf 120 Grad vorwärmen. Die Tomatenviertel mit der gewölbten Seite nach oben auf ein geöltes Blech legen. Die Tomatenfilets leicht mit Staubzucker bestäuben, Knoblauch und Rosmarin darauf gleichmäßig verteilen und mit ein wenig Olivenöl beträufeln. Im aufgeheizten Herd auf der mittleren Schiene eine bis 120 Minuten abtrocknen bzw. Kandieren.

Die kandierten Paradeiser in einem Schraubglas mit Olivenöl bedeckt abgekühlt behalten- so halten sie sich mehrere Wochen.

Tipp: Verwenden Sie am Besten Ihren Lieblingsschinken - dann schmeckt Ihr Gericht gleich doppelt so gut!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Zweierlei Brotaufstriche

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche