Zuppa di Pesce, Fischsuppe mit Krebsschwänze

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1000 g Gemischte Fischfilets Seehecht, Rotbarsch, Schellfisch, Kabeljau
  • 250 g Krebsschwänze (geschält)
  • 4 Stangensellerie; abspülen in zentimeterbreite Stückchen schneiden. Zartes Grün grob hacken und für später behalten
  • 1 Bund Glatte Petersilie; grob hacken
  • 375 ml Trockener Weisswein oder evtl.
  • Leichte Fischbrühe
  • 1 lc Geschälte Paradeiser 800 gr; abrinnen lassen, abschneiden, Saft aufheben
  • 2 Zwiebeln, abschälen; grob hacken
  • 4 Knoblauchzehen; abschälen in grobe Stückchen schneiden
  • 6 EL Olivenöl
  • 0.5 Teelöffel Pfefferkörner
  • Pfeffer & Salz aus der Mühle

Fischfilets in Portionenstücke schneiden, leicht mit Salz überstreuen und abgedeckt kühlstellen. Knoblauch mit den Pfefferkörnern im Mörser zerquetschen, 2 El Olivenöl unterziehen.

In einem großen Kochtopf 4 El Olivenöl erhitzen. Faschierte Zwiebeln und Sellerie untermengen, kurz andünsten. Darauf Paradeiser, einrühren.

Weisswein aufgießen und herzhaft aufwallen lassen. Knoblauchmischung untermengen und mit Salz würzen. nach und nach Tomatensaft aufgießen. 5 min herzhaft auf kleiner Flamme sieden.

Fischstücke in den Kochtopf Form. Zudecken und 10 min gardünsten, nach 5 min die Krebsschwänze untermengen und fertig gardünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Petersilie und Selleriegrün auf, die Suppe streuen.

Etwas aufwendiger:

Wenn Sie keine Filets kaufen, sondern die Fische selbst tranchieren, können Sie aus den Abschnitten eine Fischbrühe leicht wallen und für die Suppe verwenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Zuppa di Pesce, Fischsuppe mit Krebsschwänze

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche