Zürcher Geschnetzeltes

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

Für's Fleisch:

  • 500 g Kalbfleisch
  • 250 g Kalbsnieren
  • 250 g Kalbsbries
  • 2 EL Mehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Aromat
  • Öl (zum Anbraten)

Sauce:

  • 2 EL Butter
  • 1 Zwiebel (fein gehackt)
  • 300 g Champignons
  • 1 Teelöffel Zitronen (Saft)
  • 200 ml Weisswein, von dem Bessern
  • 100 ml Fleischbouillon
  • 300 ml Rahm
  • 2 EL Maizena
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Bund Petersilie (feingehackt)

Das Fleisch grob schnetzeln. In einer Pfanne Öl heiß werden. Das Geschnetzelte nun leicht mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen und mit dem Mehl überstreuen und mischen. Anschliessend portionsweise im heissen Öl kurz anbraten. In ein Sieb schütten und mit einem Kochtopf darunter im ungefähr 60 °C warmen Herd warm stellen.

Darauf in derselben Bratpfanne die Butter warm werden und die fein gehackten Zwiebeln beifügen und andämpfen. Die in Scheibchen geschnittenen Champignons gemeinsam mit dem Saft einer Zitrone beifügen und mitdämpfen. Den Wein hinzugießen und diesen so auf die Hälfte kochen. Darauf die Champignons mit einer Siebkelle zum Fleisch Form und gemeinsam weiter im Herd.

Später die Suppe mit dem Rahm sowie der Maizena gut durchrühren und zur Flüssigkeit in die Bratpfanne Form. Dazugeben. Etwa 2 min unter durchgehendem Rühren leicht auf kleiner Flamme sieden. Gut nachwürzen.

Das Fleisch nun in die Sauce Form und wiederholt kurz aufwallen lassen. So auf vorgewärmte Teller anrichten und mit der Petersilie überstreuen.

Traditionell wird dazu Rösti gereicht und ein roter Zürcher Landwein (Hottiger, Worrenberger, Schiterberger) beziehungsweise Weisswein, (z.B. ein Raeuschling) getrunken.

Tipp: Dieses Rezept ist das Original. Man kann jedoch die Nieren und das Bries weglassen und durch mehr Kalbfleisch ersetzen. Oder bei kleinerem Budget, statt Kalb-, Schweinefleisch verwenden.

E Güte!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Zürcher Geschnetzeltes

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche