Zuckermaisgratin

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 lg Maiskolben
  • 4 md Paradeiser (fest)
  • 1 Peporoni
  • 1 Peperoncino
  • 1 md Zwiebel
  • 100 g Bratspecktranchen (mager)
  • 4 Eier
  • 100 ml Milch
  • 100 ml Crème fraîche
  • 50 g Gruyère (gerieben)
  • Butterflöckchen

Die Maiskolben von den Blättern und Fäden befreien. Die Kolben in ungesalzenem (!) Wasser fünf bis acht Min. zubereiten. Abschütten und erkaltet abschrecken. Nun die Kolben auf den Strunk stellen und die Körner von der Spitze her mit einem scharfen Küchenmesser klein schneiden.

Die Paradeiser kurz in kochendes Wasser tauchen, von der Schale befreien, diagonal halbieren, entkernen und klein in Würfel schneiden.

Peporoni und Peperoncino halbieren und entkernen. Die Peporoni klein würfeln. Den Peperoncino in feinste Streifen schneiden. Die Zwiebel von der Schale befreien und hacken.

Den Bratspeck in schmale Streifen schneiden. In einer beschichteten Pfanne im eigenen Fett leicht rösten. Später Peporoni, Peperoncino und Zwiebel beigeben und unter Wenden vier bis fünf Min. weichdünsten. Leicht auskühlen. Später die Maiskörner und die Tomatenwürfel einrühren. Alles in eine gut gebutterte Auflaufform Form.

Crème, Milch, Eier fraîche und Gruyère gut mixen. Über die Gratinzutaten Form. Alles mit Butterflöckchen belegen.

Den Maisgratin im auf 200 °C aufgeheizten Herd auf der zweiten Schiene von unten derweil fünfundzwanzig bis dreissig min goldbraun backen. Heiss zu Tisch bringen.

Als Zuspeise passen Salzkartoffeln und/oder ein grüner Blattsalat.

Unser Tipp: Verwenden Sie einen Speck mit einem kräftigen Geschmack - so verleihen Sie diesem Gericht eine besondere Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Zuckermaisgratin

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche