Zuckereinbrenne

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 30 g Fett
  • 40 g Mehl
  • 0.5 Zwiebel
  • 500 ml Flüssigkeit
  • Salz

Nach Belieben:

  • Wacholderbeeren
  • Lorbeergewürz
  • Essig; ein wenig

Zum Verbessern:

  • Rotwein; oder Madeira
  • Rahm; ein klein bisschen

Zucker in heissem Fett hellgelb braun werden lassen, Mehl hinzfügen, goldgelb rösten, nach Lust und Laune geschnittene Zwiebel beigeben, mitrösten, bis Mehl goldbraun ist, dann auf der Stelle aufgiessen, Lorbeergewürz und Wacholderbeeren nach Belieben hinzfügen, 10 Min. machen, vielleicht durch ein Sieb Form, Rotwein bzw. Rahm als Verbesserungszutaten hinzfügen, nachwürzen.

Merke: Zucker darf nicht zu dunkel braun werden lassen, da er sonst bitter schmeckt!

Verwendung: Vielfach anstelle von dunkler Einbrenne sowie zu Fleischgerichten mit reichlicher, kräftiger Soße wie Sossfleisch beziehungsweise Boeuf a la mode, Siebenbürgerfleisch, Hammelbraten auf Gänse, Wildart, Sauerbraten- und Entenjung, Hasen-, Reh- und Hirschragout, Karpfen in brauner beziehungsweise polnischer Soße u. A.m.

Unser Tipp: Verwenden Sie lieblichen Rotwein für eine süßliche Note und eher trockenen Wein für geschmacksintensive, pikante Speisen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Zuckereinbrenne

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte