Zucchini-Rösti mit Avocadopüree

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Avocadopüree:

  • 2 Avocados (reif)
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Zitronen (Saft)
  • 1 EL Olivenöl
  • 125 g Knoblauch-Krem-fraiche
  • 1 Salz
  • 1 Prise Tabasco
  • 2 Mittl. Paradeiser

Zucchini:

  • 400 g Zucchini
  • 400 g Erdäpfeln
  • 2 Karotten
  • 3 Eier
  • 1 EL Maizena (Maisstärke)
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 8 EL Öl (zum Braten)
  • 1 Salz

Für das Avocadopüree Avocados halbieren, entkernen und abschälen. Fruchtfleisch gemeinsam mit Salz und Saft einer Zitrone mit einer Gabel zerdrücken oder mit dem Schneidstab des Handrühers zermusen. Olivenöl und Crème fraîche unterziehen. Mit Salz und Tabasco nachwürzen.

Paradeiser abbrausen, halbieren, Kerne herausdrücken und die Paradeiser fein würfelig schneiden.

Für die Rösti Zucchini reinigen. Erdäpfeln und Karotten abschälen. Erdäpfeln, Zucchini und Karotten getrennt raffeln. Kartoffelraspel in einem Küchentuch auspressen. Gemüse, Eier und Maizena (Maisstärke) durchrühren. mit Pfeffer würzen (erst nach dem Braten mit Salz würzen, damit das Gemüse kein Wasser zieht).

Etwas Öl in einer beschichteten Bratpfanne erhitzen. Jeweils einen EL Zucchini-Teig einfüllen und eben drücken. Die Unterseite bei mittlerer Temperatur braun rösten. Erst dann auf die andere Seite drehen (sonst zerfällt er) und bei kleiner Temperatur fertig rösten. Etwa 16 Rösti rösten und warm halten. Tomatenwürfel über das Avocadopüree streuen und zu den Rösti zu Tisch bringen (je Einheit 620 Kalorien).

* Brigitte Extra Heft 12/94 Erstellt von Jürgen Dukar

Tipp: Zucchini sind eine Kürbissorte und damit kalorienarm, vitaminreich und leicht verdaulich - genau das Richtige für eine leichte Kost!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Zucchini-Rösti mit Avocadopüree

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche