Zucchini mit Kichererbsenpüree

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 250 g Kichererbsen
  • 3 EL Sesamsamen (hell)
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Chilischote
  • 4 EL Olivenöl (kaltgepresst)
  • 2 EL Saft einer Zitrone (eventuell mehr)
  • Salz
  • 500 g Zucchini
  • 6 EL Erdnussöl
  • Pfeffer

1. Die Kichererbsen eine Nacht lang in 2 Liter Wasser einweichen. Am darauffolgenden Tag in einem Sieb abschütten, abgekühlt abschwemmen und mit 2 Liter frischem Wasser aufwallen lassen. In in etwa 1 1/2 Stunden bei geringer Temperatur weich machen.

2. Die Sesamsamen goldgelb rösten. 2 Knoblauchzehen abschälen, die Chilischote reinigen. Die Kichererbsen abrinnen, mit dem Sesamsaat, dem Chili, Olivenöl, Knoblauch, Saft einer Zitrone, Salz und ein klein bisschen Kochwasser zermusen. mit Salz würzen.

3. Die Zucchini abspülen, von Stielansätzen befreien und diagonal etwa 1 cm dicke Scheibchen schneiden. Den übrigen Knoblauchzehe enthäuten und der Länge nach vierteln. Das Öl in einer großen Bratpfanne erhitzen, den Knoblauch darin braun werden lassen, wegwerfen.

4. Die Zucchinischeiben in dem Knoblauchöl bei mittlerer Hitze zartbraun rösten, auf Küchenrolle abfetten und warm halten, bis alle fertig sind. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Püree anrichten.

Dazu schmecken Lammkoteletts außergewöhnlich gut.

Tipp: Zucchini sind eine Kürbissorte und damit kalorienarm, vitaminreich und leicht verdaulich - genau das Richtige für eine leichte Kost!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Zucchini mit Kichererbsenpüree

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche