Zucchini-Käse-Rosen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für die Zucchini-Käse-Rosen die Zucchini waschen und einmal der Länge nach durchschneiden. Eine Hälfte mit der Schnittfläche auf ein Brett legen und mit einem scharfen Messer in sehr dünne Scheiben schneiden.

Den Blätterteig der Länge nach in 6 Streifen schneiden. Den oberen Rand jedes Streifens mit den Zucchinischeiben belegen, so dass die Scheiben etwa zur Hälfte, oder etwas mehr, über den Rand herausragen und sich überlappen.

Den Blätterteig zuerst mit dem grob geriebenen Käse bestreuen und dann mit Parmesan. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen. Die untere Hälfte des Blätterteigs nach oben klappen und die Streifen längs aufrollen.

Die Zucchini-Käse-Rosen in die Mulden eines Muffinblechs platzieren und im vorgeheizten Backrohr bei 200 ° C 15-20 Minuten lang backen.

Hier geht's zum Rezept-Video...

Tipp

Die Zucchini-Käse-Rosen schmecken mit allen beliebigen Käsesorten sowohl kalt, als auch warm.

Wer möchte, kann eine Variante mit Gorgonzola und Pinienkernen ausprobieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
36 19 6

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Kommentare8

Zucchini-Käse-Rosen

  1. Hobbykoch21
    Hobbykoch21 kommentierte am 26.04.2016 um 20:52 Uhr

    sehen super aus, doch bei dieser Temperatur sind sie entweder oben schwarz oder nicht durchgebacken

    Antworten
  2. Mamster
    Mamster kommentierte am 25.04.2016 um 16:36 Uhr

    Ich könnte mir das mit Brotteig und Speck auch gut vorstellen.

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 27.04.2016 um 13:20 Uhr

      Liebe Hobbykoch21, wir haben uns bei der Temperatur an die Packungsangabe des Blätterteigs gehalten und die Zucchinirosen sind perfekt geworden. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
    • Barbara Knie
      Barbara Knie kommentierte am 14.08.2016 um 12:49 Uhr

      Ich habe dasselbe Problem. Habe mich an die Temperatur auf der Packung gehalten. War auch 200 Grad.

      Antworten
  3. BiPe
    BiPe kommentierte am 25.04.2016 um 17:06 Uhr

    Vorarlberger Bergkäse oder Greyerzer sollten gut passen.

    Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche