Zucchini-Feta-Bällchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für die Zucchini-Feta-Bällchen zunächst die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Kräuter waschen und ebenfalls fein hacken. Die Zucchini raspeln und gut ausdrücken.

Zwiebel, Knoblauch, Kräuter, Zucchini, Feta und Ei vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas von dem Mehl und den Bröseln vermischen und so viel zu den anderen Zutaten hinzufügen, bis man Bällchen formen kann.

Die Zucchini-Feta-Bällchen in Bröseln wälzen und in heißem Öl goldgelb und knusprig frittieren. Vor dem Servieren auf Küchenrolle abtropfen lassen.

Hier geht's zum dazugehörigen Video.

Tipp

Die Zucchini-Feta-Bällchen mit Tsatsiki servieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
95 64 25

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare36

Zucchini-Feta-Bällchen

  1. rickerl
    rickerl kommentierte am 11.01.2016 um 06:56 Uhr

    Etwas sesam in der panier gibt eine tolle nussige Note

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 15.02.2016 um 11:40 Uhr

      Liebe Renate Mayer, selbstverständlich können Sie auch grüne Zucchini verwenden. Zum Ausbacken nehmen Sie am besten ein neutrales Pflanzenöl. Olivenöl aber zum Frittieren aber lieber vermeiden. In folgendem Artikel können Sie mehr über Olivenöl erfahren: http://www.ichkoche.at/kochen-mit-olivenoel-artikel-1121. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 15.02.2016 um 11:43 Uhr

      Liebe KoBaCat, wenn Sie die Zucchini auf einer normalen Küchenreibe reiben, halten die Bällchen mit Sicherheit zusammen. Sie können selbst entscheiden, ob Sie lieber die raue, oder feine Seite der Reibe verwenden möchten. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  2. Hobbyköcherin
    Hobbyköcherin kommentierte am 09.09.2015 um 08:35 Uhr

    Ich habe die Zucchini-Feta-Bällchen nachgakocht. Leider hatte ich keine Minze zuhause, dashalb hab ich sie weggelassen. Sonst hab ich fast die doppelte Menge an Feta zur Masse dazugegeben, weil ich Feta sehr gerne mag. Die Bällchen haben sehr gut geschmeckt, dazu gabs Salat und Preiselbeeren. Foto folgt noch!

    Antworten
  3. Renate Mayer
    Renate Mayer kommentierte am 15.08.2015 um 12:33 Uhr

    Macht richtig Lust aufs Nachmachen

    Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche