Zitronenmaispoularde - *

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Maispoularde a 1200 # 1500 g
  • 4 Salbei (Zweige)
  • 8 Zitronenthymianzweige
  • 5 Knoblauchzehen abgeschält und in feine
  • Scheiben Geschnitten
  • 2 Zitronen (unbehandelt)
  • 50 ml Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Zum Garnieren:

  • Petersilienwurzel
  • Blattpetersilie

(*) Zitronenmaispoularde auf Petersilienwurzel-Frühlingslauch-Risotto

Von der Maispoularde das Rückgrat entfernen und in der Folge platt drücken. Mit Salz und Pfeffer würzen und Salbei, Zitronenthymian und Knoblauch darauf gleichmäßig verteilen. Die Zitronen in Scheibchen schneiden und ebenfalls auf die Maispoularde legen, die Scheibchen mit dem Rücken eines Suppenlöffels ein wenig glatt drücken (damit ein wenig Saft austritt). Mit Olivenöl beträufeln und für 120 Minuten im Kühlschrank einmarinieren.

Die marinierte Maispoularde samt Kräutern und Zitronenscheibchen auf ein Blech setzen, mit dem Marinieroel beträufeln und im aufgeheizten Backrohr bei 160 Grad Ober- und Unterhitze ungefähr Dreissig min, folgend bei 120 Grad noch ungefähr Sechszig Min. gardünsten. Dabei öfter mit dem Bratenrückstand begießen.

Die fertige Zitronenmaispoularde zerlegen und mit dem Petersilienwurzel-Frühlingslauch-Risotto (siehe sep. Rezept) auf Teller anrichten. Mit frittierten Petersilienwurzelstreifen und frittierter Blattpetersilie garnieren.

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Zitronenmaispoularde - *

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche