Zitronengrassueppchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Bund Zitronengras (frisch)
  • Currypaste
  • 400 ml Kokosmilch
  • 400 ml Fischfond
  • Sojasauce zum Abwuerzen
  • 1 Bund Korianderlaub
  • 2 Schalotten
  • 50 g Butter
  • 8 Sehr frische Jacobsmuscheln, ausgelöst ohne (vielleicht mehr) Corail (das ist der meist orangefarbene Rogen) oder tafelfertige Jacobsmuscheln aus d Tiefkühler
  • Weisser Pfeffer & Salz aus der Mühle
  • 100 ml Geschlagene, ungesüsste Schlagobers
  • Evt. 1-2 Tl helle Maizena (Maisstärke)

Asiatisch dienieren ist in! Drum macht sich unser Chefkoch erst einmal auf zum Asialaden um sich die Hauptzutat für das heutige Gericht zu besorgen: Zitronengras. Das hat lange, schilfartige Blätter und wird meist frisch, aber ebenso getrocknet verwendet. Man macht ebenso Tee daraus und hält lästige Insekten fern...

4 Suppenteller bei 80 °C im Backrohr vorheizen. Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden. Zitronengras abspülen, diagonal in Stücke schneiden und folgend mit dem Nudelwalker leicht quetschen.

Korianderlaub abspülen, sehr klein hacken. Jacobsmuscheln abspülen, gut abtrocknen, sehr sparsam mit Salz und weissem Pfeffer würzen und bereit stellen. Schlagobers steif aufschlagen. In einem Kochtopf 30 g Butter aufschäumen, Schalottenwürfel darin glasig anschwitzen und das gehackte Zitronengras eine Minute mit rösten, zu Beginn mit dem Fischfond, dann mit der Kokosmilch auffüllen. Einen ½ Tl Curry-Paste untermengen, 20 min bei geringer Temperatur kochen. Mit dem Pürierstab zermusen, absieben, noch mal aufwallen lassen. Evt. Maizena (Maisstärke) mit ein kleines bisschen Kokosmilch glatt rühren und in kleinen Portionen zur Bindung unter die Suppe rühren. Mit Sojasauce, Salz, Pfeffer und evt. Curry-Paste nachwürzen. Die Jacobsmuscheln in der übrigen Butter in der heissen Bratpfanne auf jeder Seite in 30 Sekunden hellbraun rösten. Die Suppe noch mal cremig aufmixen, das Schlagobers unterrühren, die Muscheln in die Suppenteller Form, mit Suppe auffüllen, mit ein kleines bisschen Koriandergrün überstreuen und zu Tisch bringen. Dazu: Dazu kann man eine Scheibe Brot anbieten.

Getränkeempfehlung:

Ein Grauburgunder, abgekühlt und trocken, aus Rheinhessen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Zitronengrassueppchen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche