Zitronen-Hendl oder Blähhuhn

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 1 Hendl; frisch, Kapaun, Pou larde, ca.1750 g, Haut unverletzt
  • 2 Kleine Zitrone; oder evtl. Limetten, un behandelt
  • Salz
  • Pfeffer

Das Hendl innen und aussen abspülen und zum Abtropfen wenigstens 15 Min. auf ein Abtropfgitter setzen, so dass auch aus dem Inneren das Wasser auslaufen kann. Daraufhin mit Küchenpapier nachtrocknen und innen grosszügig mit Pfeffer würzen und nicht ganz so grosszügig mit Salz würzen.

Das Backrohr auf 190 Grad vorwärmen.

Die beiden Zitronen gut abspülen, abtrocknen und mit der flachen hand eine Minute herzhaft auf dem Tisch rollen, bis sie weich sind.

Mit einer Kuchengabel jeweils 20 mal einstechen, so dass nun jede 60 kleine Löcher gab. Möglichst wenig Saft austreten. Überfluessiges Fett, vor allem den Pürzel von dem Hendl entfernen, die Zitronen in die Bauchhöhle stecken, dann das Geflügel an Vorder- und hinterteil mit Dressier- oder evtl. Rouladennadeln zustecken oder evtl. zunähen. Damit es sich gut bläht, muss man praktisch eine "Hohlraumversiegelung" herstellen. Die Flügel mit Garn an den Körper binden.

In einen ungefetteten flachen Bräter legen, und zwar mit dem Bauch nach unten. In dieser Lage auf mittlerer Leiste ohne Deckel in den heissen Herd schieben und 30 Min. rösten. Dann auf die andere Seite drehen und weitere 25 Min. rösten.

Darauf den Herd auf 200 0 °C schalten, das Hendl aber nicht mehr auf die andere Seite drehen, weitere 25 Min. zu Ende rösten, bis die Haut schön braun ist. Und - so man gut abgedichtet hat - eventuell aufgeblasen!

Zum Servieren die Nadeln oder evtl. das Garn entfernen, die Zitronen entsorgen.

Dazu passen Rosmarin-Erdäpfeln und Brot.

Gutes Gelingen!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Zitronen-Hendl oder Blähhuhn

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche