Zimtwaffeln mit Schattenmorellen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 100 ml Rotwein
  • 100 ml Portwein
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Zimt (Stange)
  • 1 Orange (Saft)
  • 1 Zitrone, unbehandelt; Schale und Saft
  • 1 EL Maizena (Maisstärke)
  • 1 Teelöffel Honig
  • 300 g Schattenmorellen ohne Stein
  • 100 g Mehl
  • 150 ml Schlagobers
  • 2 Eidotter
  • 1 Teelöffel Zimt (gemahlen)
  • 1 Prise Nelken (gemahlen)
  • 30 g Zucker
  • 1 EL Butter (flüssig)
  • 2 Eiklar
  • Staubzucker
  • Salz
  • Butterschmalz zum Einfetten

Für die Schattenmorellen Rotwein, Portwein, eine ausgeschabte Vanilleschote (das Mark für die Waffeln aufheben), Zimtstange, den Saft einer Orange und Zitrone in einen Kochtopf Form und auf ein Drittel kochen. Nun Vanille- und Zimtstange herausnehmen. Die Maizena (Maisstärke) mit wenig Flüssigkeit zerrinnen lassen, unter den kochenden Wein vermengen, einmal kurz zum Kochen bringen und dann auskühlen. In die noch heisse Flüssigkeit Honig, ein wenig ; Salz und Kirschen Form.

Für die Waffeln aus Eidotter, Schlagobers, Mehl, Nelken, Vanillemark, Zimt, ein klein bisschen Zitronenabrieb, der Hälfte des Zuckers, einer Prise ; Salz und flüssiger Butter einen Teig rühren. Das Eiklar mit dem übrigen Zucker steif aufschlagen und vorsichtig unter den Teig heben.

Das Waffeleisen vorwärmen und mit ein wenig Butterschmalz einfetten. Je 2-3 El Teig auf das Eisen Form und nach und nach die Waffeln zu Ende backen. Im Herd bei 50 °C die Waffeln warm halten.

Zum Servieren die Waffeln mit Staubzucker überstreuen und mit den lauwarmen Kirschen anrichten.

Unser Tipp: Verwenden Sie lieblichen Rotwein für eine süßliche Note und eher trockenen Wein für geschmacksintensive, pikante Speisen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Zimtwaffeln mit Schattenmorellen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche