Ziegenkäsemousse

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Mousse:

  • 2 Gelatine (weiss)
  • 40 g Basilikum
  • 80 ml Milch
  • 200 g Ziegenfrischkäse
  • Pfeffer
  • Salz
  • 0.5 EL Zitronen (Saft)
  • 100 ml Schlagobers Tomatengelee
  • 50 g Karotten
  • 50 g Porree
  • 50 g Stangensellerie
  • 1 Knoblauchzehe
  • 400 g Paradeiser (reif)
  • 1 Chilischote
  • 0.5 Bund Petersilie (glatt)
  • 1 EL Paradeismark
  • 150 ml Weisswein
  • Pfeffer
  • Salz
  • Zucker
  • 3 EL Weissweinessig Spargelsalat
  • 400 g Stangenspargel
  • Salz
  • 15 g Pinienkerne
  • 1 sm Zwiebel
  • 4 EL Weissweinessig
  • Pfeffer
  • Zucker
  • 60 ml Öl
  • Basilikumblättchen zum Garnieren

Ein wunderbareres Spargelrezept:

Ziegenkäsemousse mit Spargelsalat, Basilikum, Tomatengelee und Pinienkernen leicht und luftig, so wie man sich eine Entrée wünscht 1. Gelatine für die Mousse abgekühlt einweichen. Basilikum abzupfen, grob schneiden. Mit der Milch in einem hohen Rührbecher mit dem Schneidstab fein zermusen. Basilikumpüree mit Ziegenfrischkäse glatt rühren. Gelatine tropfnass in einem kleinen Kochtopf bei schwacher Temperatur unter Rühren zerrinnen lassen und zügig unter die Käsemasse rühren. Mit Salz, Pfeffer und Saft einer Zitrone würzen. 25 min abgekühlt stellen.

2. Schlagobers steif aufschlagen und unter die Käsemasse heben, sobald sie zu gelieren beginnt. Menge in eine kleine Backschüssel befüllen, abgedeckt wenigstens 6 Stunden (besser eine Nacht lang) abgekühlt stellen.

3. Für das Gelee Porree, Sellerie, Karotten reinigen und fein würfelig schneiden. Knoblauch pressen. Paradeiser in kleine Würfet, Chili in feine Ringe schneiden. Petersilie grob hacken.

4. Gelatine abgekühlt einweichen. Öl in einem Kochtopf erhitzen. Porree, Karotten, Sellerie, Knoblauch 3 min darin andünsten. Paradeiser und mark unterziehen, 3 min weiterdünsten. Chili und Petersilie zufügen. Mit Wein und 100 ml Wasser auffüllen, 20 min bei geringer Temperatur offen machen.

5. Ein Sieb mit einem nassen Mulltuch ausbreiten. Gemüsemischung vorsichtig hineingeben, abrinnen. Die Tomatenessenz mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und Essig würzen. Tropfnasse Gelatine bei schwacher Temperatur zerrinnen lassen, in die Essenz rühren. Essenz in eine flache Arbeitsschale 2 cm hoch hineingeben, bedecken und wenigstens 6 Stunden (besser eine Nacht lang) abgekühlt stellen.

6. Für den Blattsalat den Stangenspargel am unterem Drittel von der Schale befreien, die Enden klein schneiden. Stangenspargel diagonal in 3 cm große Stückchen schneiden und in kochend heissem Salzwasser 3-4 min blanchieren, abschrecken und abrinnen. Pinienkerne ohne Fett goldbraun rösten. Zwiebel fein in Würfel schneiden.

Aus Pfeffer, Essig, Salz, 1 Prise Zucker und Öl eine Salatsauce rühren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Ziegenkäsemousse

  1. GFB
    GFB kommentierte am 08.12.2015 um 13:52 Uhr

    Bestimmt sehr gut.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte