Ziegenkäse-Gemüse-Mousse

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 15 dag Broccoli
  • 15 dag Karfiol
  • Etwas Gemüsekochfond
  • 6 Blatt Gelatine
  • 1 Becher Schlagobers
  • 100 g Creme Fraîche
  • 150 g Ziegenfrischkäse
  • Salatblätter
  • Kresse
  • 1 Stk Minigurke
  • Salz
  • 1/8 l Joghurt
  • 1 TL Honigsenf (z. B. von Maille)
  • 2 EL Orangensaft
  • 1 Stk Orange (abgeriebene Schale)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss (frisch gerieben)
  • Kümmel (gemahlen)
  • Pfeffer

Für das Ziegenkäse-Gemüse-Mousse erst die Orangensenfsauce zubereiten. Für die Orangensenfsauce Joghurt mit Honigsenf und Orangensaft und etwas abgeriebener Schale verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

1 Terrinenform mit gut 1/2 l Inhalt dünn mit Öl ausstreichen und mit Frischhaltefolie glatt auslegen. Alternativ gehen auch 4 kleine Förmchen mit ca. 1/8 l Inhalt.

Das Gemüse putzen in Röschen teilen und in wenig Salzwasser nacheinander weich dünsten. Mit einem Siebschöpfer aus dem Kochfond heben und jeweils mit 2 EL vom Gemüsefond pürieren.

Je 3 Blatt Gelatine getrennt in kaltem Wasser einweichen und im noch warmen Püree auflösen. Jedes Püree mit je der Hälfte vom Frischkäse verrühren und mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und Muskat (Karfiol) bzw. Kümmel (Brokkoli) würzen.

Das Schlagobers schlagen und mit der Crème Fraîche unter die Pürees heben. Die Pürees nacheinander in die vorbereiteten Förmchen geben. Dazwischen etwas kühl stellen. Und dann mindestens 6-8 Stunden (über Nacht) kühlen.

Für die Garnitur eine Minigurke in Streifen hobeln, Pflücksalat putzen, Kresse schneiden. Alles dekorativ mit der Orangensauce anrichten und servieren.

Tipp

Das Ziegenkäse-Gemüse-Mousse lässt sich gut vorbereiten. Es kann über Nacht im Kühlschrank fest werden. Dazu passt getoasteter Vollkorntoast oder Brot!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare2

Ziegenkäse-Gemüse-Mousse

  1. Seppi79
    Seppi79 kommentierte am 26.02.2015 um 10:32 Uhr

    Klingt sehr gut! Aber die Terrinenform mit Öl auszustreichen ist unnötig, wenn man sie eh mit Frischhaltefolie auslegt! Einfach ein paar Tropfen Wasser in die Form, dann klebt die Folie nicht an und lässt sich gut aus der Form heben, um die Terrine aufzuschneiden!

    Antworten
  2. Zubano15
    Zubano15 kommentierte am 01.02.2015 um 17:47 Uhr

    toll

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche