Zellernockerl

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

Für die Zellernockerl Zeller fein reiben, Zellergrün waschen und klein schneiden. Mehl, 3 Eier und Milch mit dem geriebenen Zeller und dem Zellergrün verrühren. Am besten mit einer Maschine. Der Teig sollte schwer reißend sein, also fest genug, um Nockerl abzustechen.

Einen sehr großen Topf 2/3 mit Wasser und 1 EL Salz füllen und zum Kochen bringen. Wenn das Wasser kocht, rasch mit einem Teelöffel Nockerl ins kochende Wasser geben.

Nach dem etwa 1/3 der Nockerlmasse verbraucht ist, die Nockerl mit einem Lochschöpfer aus dem Wasser holen und in kaltem Wasser abschrecken.

Dann das zweite Drittel Teig zu Nockerln kochen, dann das Dritte. Diese Zellernockerl eignen sich sehr gut als Beilage.

Tipp

Wir servieren diese Zellernockerl auch sehr gern mit Ei. Dazu die fertigen Nockerl in etwas Öl anbraten und 1 bis 2 Eier dazumischen. Heftig pfeffern!

Was denken Sie über das Rezept?
2 1 0

Kommentare10

Zellernockerl

  1. zuckerschneckal
    zuckerschneckal kommentierte am 20.12.2016 um 10:06 Uhr

    Darf ich fragen, aus welcher Region der Ausdruck "Zeller" kommt?Ich habe das noch nie gehört. Ich kann mir zwar denken, dass es sich dabei um Sellerie handelt, da es bei Sellerie-Rezepten aufgelistet ist, aber mich würde wirklich interessieren, aus welcher Ecke unseres Landes der Ausdruck kommt.

    Antworten
  2. Michaela 1967
    Michaela 1967 kommentierte am 23.12.2015 um 19:30 Uhr

    lecker

    Antworten
  3. GFB
    GFB kommentierte am 04.12.2015 um 14:26 Uhr

    Schmecken super.

    Antworten
  4. elisabetherhart
    elisabetherhart kommentierte am 20.08.2015 um 20:46 Uhr

    gut

    Antworten
  5. Hel Pi
    Hel Pi kommentierte am 01.03.2015 um 07:30 Uhr

    nett

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche