Zander unter Kräuterkruste

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Zanderfilets oder Steinbeisser
  • Salz
  • 4 Fleischtomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Schalotte
  • 1 Bund Petersilie (glatt)
  • 5 Salbeiblätter, zirka
  • Kräutersalz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 Eiklar
  • 60 g Butter
  • 1 Scheib. Toastbrot oder Weissbrot

Die Fischstücke abbrausen und abtrocknen, leicht mit Salz überstreuen. Paradeiser blanchieren (überbrühen), abziehen, in Scheibchen schneiden und auf den Boden einer ofenfesten geben gleichmäßig verteilen. Knoblauch und Schalotten feinhacken. Petersilien- und Salbeiblätter hacken. Das Brot rösten und würfeln, mit Petersilie und Salbei im Handrührer fein zerhacken und dann mit Knoblauch und Schalotten, Kräutersalz und Pfeffer mischen. Das Eiklar leicht cremig aufschlagen und den Fisch auf einer Seite damit bepinseln, dann von dieser Seite in die Gewürzmischung legen und ein klein bisschen glatt drücken, damit eine dicke Schicht auf dem Fisch haften bleibt. Die Fischstücke mit der Kräuterseite nach oben auf die Paradeiser in die geben legen. Die Butter zerrinnen lassen und über den Fisch tröpfeln, die übriggebliebene Gewürzmischung über die Paradeiser streuen. Die geben in das vorgeheizte Backrohr schieben.

Bei 225 °C (Gas Stufe 4) zirka 20 Min. backen. Dazu passt gekochte, geschälte Erdäpfel oder evtl. Bauernbrot und ein gekühlter, frischer französischer Weisswein, z. B. Blanchet.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Zander unter Kräuterkruste

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche