Zander Auf Kölschkraut In Korianderrahm

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 1000 ml Kölsch
  • 900 g Zanderfilet mit Haut; 150 gr. je Person
  • 800 g Sauerkraut
  • 100 ml Schlagobers
  • 1 EL Koriander
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Zwiebel
  • 20 g Schmalz

Der Zander ist ein europäischer Raubfisch, auch Hechtbarsch genannt, mit silbrig-grüngrauen Schuppen, den man vor allem ostwaerts des Rheins findet. Er wird bis zu 1 Meter lang, und sein Fleisch ist zart und sehr schmackhaft. Seine Filets (mit der Haut) kann man sich bei dem Fischhändler küchenfertig vorbereiten, und so bietet die Vorbereitung keinerlei Schwierigkeiten. Das Rezept stammt von dem Kölner Brauhaus-Küchenchef Klaus Hoehn.

Das Sauerkraut in ein Sieb Form und mit kaltem Wasser abbrausen. Die Zwiebel in Würfel schneiden. Schmalz in einem Kochtopf auslassen, Zwiebel zufügen, glasig weichdünsten und mit dem Kölsch-Bier löschen.

Das Sauerkraut zufügen und zirka 1 bis 1 1/2 Stunden im Biersud gardünsten. Das Schlagobers einrühren und mit Koriander nachwürzen.

Die Zanderfilets mit Salz würzen, von beiden Seiten in Pflanzenöl anbraten und auf der Hautseite fertig gardünsten.

Sauerkraut auf einen Teller Form und das Zanderfilet darauf setzen und mit ein kleines bisschen Korainder garnieren.

Bierempfehlung: Kölsch

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Zander Auf Kölschkraut In Korianderrahm

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche