Yuan-Yaki - *

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Fischfilets; z.B. Lachs forelle, Kabeljau
  • Je ungefähr 100 g schwer
  • Salz
  • 0.5 Zitrone (unbehandelt)
  • 5 EL Sojasauce
  • 5 EL Sake (**)
  • Erdnussöl

Beilage:

  • 1 Weisser Rettich ca. 6 cm lang
  • 1 Rüebli (gross)
  • 0.5 Tasse Wasser ((1))
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1.5 EL Reisessig
  • 2 Teelöffel Wasser ((2))
  • 1 EL Zucker

(*) In Yuan-Sauce eingelegter und grillierter Fisch.

Rettich und Rüebli abschälen und in zwei cm breite und zwei mm schmale Blätter schneiden.

Wasser (1) und Salz vermengen. Die Gemüseblätter darin zwanzig min ziehen, dann abrinnen.

Reisessig, Wasser (2) und Zucker durchrühren. Gemüseblätter beigeben. Etwa dreissig Min. einmarinieren.

Die Fischfilets leicht mit Salz würzen und zwanzig min ruhen. Ausgetretenes Wasser mit Küchenrolle abtrocknen.

Die Zitrone in schmale Scheibchen schneiden. Mit Sojasauce und Sake vermengen. Die Fischfilets dreissig Min. einmarinieren.

Den Backofengrill auf 250 Grad vorwärmen.

Die Fischfilets aus der Marinade nehmen. Den Ofenrost mit Erdnussöl einpinseln und die Fischfilets darauflegen. Im oberen Drittel des Ofens auf beiden Seiten kross rösten. Gegen Ende die Zitronenscheibchen auf den Fischfilets gleichmäßig verteilen.

Das eingelegte Gemüse auf Tellern gleichmäßig verteilen und die Fischfilets daneben anrichten.

(**) Sake: Reiswein, der aus Langkornreis, Reiskeimen und Wasser hergestellt wird. Er verleiht den Speisen besonderen Wohlgeschmack, hebt aber zur selben Zeit ebenso den Eigengeschmack der Ingredienzien hervor.

et

ho

ho

D

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Yuan-Yaki - *

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche