Yokan - Azuki-Bohnen-Pudding

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 12

  • 300 g Azuki-Bohnen
  • 4 EL Honig
  • 3 EL Agar-Agar-Flocken bzw.
  • 1 EL Agar-Agar (Pulver)
  • 1 Teelöffel Amaretto oder evtl.
  • 0.25 Teelöffel Mandelessenz
  • 1 Meersalz
  • 1000 ml Wasser ((1))
  • 500 ml Wasser ((2))
  • 150 g Mandelkerne (ganz)

Ein Bohnenrezept für jeden Geschmack:

Diese japanische Süssspeise passt nach einem exotischen Mal gut zu grünem Tee. Yokan kann im Kühlschrank mehrere Tage aufbewahrt werden.

Die Bohnen eine Nacht lang in viel Wasser einweichen. Einen Tag später das Wasser abseihen, waschen und frisches Wasser (1) beigeben. Aufwallen lassen und 1/2 Stunde bei geschlossenem Deckel auf kleiner Flamme sieden. Frisches Wasser (2) beigeben und 2 Stunden weiterköcheln.

Anschließend die Bohnen zermusen und durch ein Sieb aufstreichen, bis man 1 l Bohnenflüssigkeit hat (Masse bezogen auf 12 servings).

Alle übrige Ingredienzien - ausser Mandelkerne - untermengen, aufwallen lassen und 20 min auf kleiner Flamme sieden. Hie und da gut umrühren.

In der Zwischenzeit die ganzen Mandelkerne ohne Fettzugabe rösten und grob hacken. Zu den Bohnen Form.

In eine abgekühlt ausgespülte Cake- beziehungsweise Puddingform gießen und abkühlen. Stürzen und als schmale Schnitten zu Tisch bringen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Yokan - Azuki-Bohnen-Pudding

  1. Zubano15
    Zubano15 kommentierte am 24.01.2015 um 11:15 Uhr

    toll

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche