Yakitori - Variante

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 2 Henderl; küchenfertig jeweils in etwa 1 kg
  • 150 g Hähnchenleber
  • 250 g Paprika
  • 100 g Jungzwiebel
  • 50 g Zwiebel; abgeschält, in Achtel geschnitten
  • 60 g Karotten
  • 2 EL Sojasauce (hell)
  • 1 Ei
  • 10 g Ingwerwurzel, frisch abgeschält
  • 1 Teelöffel Salz
  • 15 g Zucker
  • 2 Teelöffel Sesamsamen
  • 12 Wachteleier

Shichimi Gewürzmischung:

  • 4 sm Chilischoten (getrocknet)
  • 1 Teelöffel Leinsamen
  • 2 Teelöffel Sesamsamen
  • 1 Teelöffel Orangenschale
  • 1 Teelöffel Mohn
  • 2 Teelöffel Ao-nori
  • Sansho

Yakitori Sauce:

  • 100 ml Sojasauce
  • 200 ml Mirin
  • 100 ml Sake
  • 15 g Zucker
  • 1 Teelöffel Shichimi

Die Hühnchen unter fliesendem kaltem Wasser genau abspülen, innen und aussen mit Küchenrolle gut abtupfen. Die Brüste und die Schenkel abtrennen. Die Haut ablösen und zur Seite stellen. Die Brüste in 3 cm große Würfel schneiden und bis zur weiteren Verwendung zur Seite stellen. Die Schenkel herauslösen, die Sehnen entfernen und das Fleisch in eine ausreichend große Schüssel legen. Die Lebern von allen Häutchen und Sehnen befreien und halbieren.

Die Paprikas abspülen, halbieren, Stielansätze, Samen und Scheidewände entfernen und das Fruchtfleisch in 3 cm große Stückchen schneiden. Die Frühlingszwiebeln von der Schale befreien, halbieren und in 3 cm lange Stückchen schneiden. Abfallende Gemüseabschnitte zum Schenkelfleisch Form. Die Zwiebelachtel je in 2 Schichten teilen. Die Karotte reinigen und der Länge nach in schmale Scheibchen hobeln.

Das Schenkelfleisch mit den Gemüseabschnitten, der Sojasauce, dem Salz, Ingwer, Ei, Zucker und Sesamsaat gut mischen und durch die mittlere Scheibe des Fleischwolfs treiben. Die Hähnchenhaut mit der Innenseite nach oben auslegen, mit ein wenig Hack belegen, zu Röllchen formen und in einen feuerfeste geben legen. Die gefüllten hautroellchen bie 160 Grad imd aufgeheizten Herd 5 Min. gardünsten, um späteres Zusammziehen zu verhindern. Herausnehmen, auskühlen und in Stückchen schneiden. Das übrige Hack zu kleinen Bällchen formen.

Um bei dem Kochen die schmale Schale der Wachteleier nicht zu verletzen, einen kleinen Kochtopf mit Küchenrolle ausbreiten, mit Wasser auffüllen und aufwallen lassen. Die Wachteleier einlegen, 5 Min. machen, vorsichtig mit einem Löffel bzw. einer Schöpfkelle herausnehmen, abgekühlt abschrecken und von der Schale befreien.

Für die Shichimi-Kräutermischung die Stielansätze der Chilischoten entfernen und das Fruchtfleisch grob hacken. Zusammen mit den anderen Ingredienzien in der Kaffeemühle vermahlen.

Für die Yakitori-Sauce alle Ingredienzien in einem Kochtopf zum Kochen bringen, 10 Min. leicht wallen und auskühlen.

Die vorbereiteten Ingredienzien in beliebiger Reihenfolge auf Spiesse stecken. Dazwischen eine Möhrenscheibe aufstecken und jeweils 1 Zwiebelund Paprikastueck darin einwickeln Die Spiesse auf den aufgeheizten Bratrost legen und grillen, bis sie halb gar sind, dabei haufig auf die andere Seite drehen. Vom Bratrost nehmen und ringsherum mit der Yakitori- Sauce bepinseln. Die Spiesse wiederholt auf den Bratrost legen und diesen Vorgang wiederholt wiederholen. Dabei darauf achten, dass die Sauce nicht verbrennt, sie schmeckt sonst bitter.

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 1

Kommentare0

Yakitori - Variante

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche