Wurzelfleischsuppe mit Kren

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Kleine Zwiebel; alle reinigen
  • 1 Karotte; bzw. abschälen und
  • 150 g Knollensellerie; in feine
  • 1 Kleine Stange Porree;Streifchen
  • 5 Wacholderbeeren; angedrückt
  • 0.5 Teelöffel Pimentkörner
  • 0.5 Teelöffel Pfefferkörner
  • 350 g Scheibe Schweinehals
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1.5 EL Öl
  • 1200 ml Geflügelbrühe
  • 1 Teelöffel Senfkörner
  • 1 Lorbeergewürz
  • 2 Scheiben Ingwer
  • 0.5 Knoblauchzehe
  • 1 Streifchen Zitronenschale unbehandelt
  • 3 Scheiben Kren (frisch)

Als Brotzeit:

  • 3 EL Staubzucker
  • 100 ml Rotweinessig
  • Salz
  • Zucker
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • Essig
  • 125 ml klare Suppe
  • 1 Teelöffel Senf (scharf)
  • 3 EL Mildes Olivenoe
  • 1 EL Kürbiskernöl
  • Meerrettichspänen

Wacholderbeeren, Neugewürz- und Pfefferkörner in einen Teefilter befüllen und diesen verschließen.

Die Schweinehalsscheibe mit Salz und Pfeffer würzen und in einem Kochtopf im Öl auf beiden Seiten anbraten. Mit der klare Suppe aufgiessen, die Senfkörner hinzfügen und alles zusammen etwa eine Stunde knapp unter dem Siedepunkt gar ziehen. Das Fleisch sollte dabei rosa bleiben.

Nach zirka fünfzig Min. die Gemüsestreifen zufügen. Das Gewürzsäckchen sowie Ingwer, Knoblauch, Lorbeergewürz, Zitronenschale und Kren einfüllen und nach Garzeitende ein weiteres Mal aus dem Bratensud entfernen.

Den Schweinehals aus der Suppe nehmen und in Scheibchen schneiden. Das Fleisch mit den Gemüsestreifen in aufgeheizten tiefen Tellern anrichten. Die Suppe darauf gleichmäßig verteilen und nach Lust und Laune mit frisch gehobeltem Kren garnieren.

Wurzelfleisch als Jause Dafür Staubzucker in eine Bratpfanne sieben und bei geringer Temperatur hell karamellisieren, mit Rotweinessig löschen und sirupartig einköcheln. Den Bratensud des bereits gegarten Wurzelfleisches mit der Reduktion, ein kleines bisschen Salz, Zucker und Cayennepfeffer kräftig nachwürzen und vielleicht noch mit ein kleines bisschen frischem Essig nachwürzen. Das Fleisch ein paar Stunden, am besten eine Nacht lang darin ziehen.

Fleisch aus dem Bratensud nehmen, aufschneiden, in eine tiefe Platte legen und die gekochten Gemüsestreifen darüber gleichmäßig verteilen.

Für die Marinade klare Suppe mit scharfem Senf, mildem Olivenöl und Kürbiskernöl durchrühren und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Gegebenenfalls noch mit ein wenig Essig nachwürzen. Die Marinade über das Wurzelfleisch Form und mit frisch gehobelten Meerrettichspänen garnieren.

Unser Tipp: Verwenden Sie hochwertigen Rotwein für einen besonders feinen Geschmack!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Wurzelfleischsuppe mit Kren

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche