Wurzelfleisch

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 1000 g Schweinebauch; ohne Knochen
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Karotten
  • Porree
  • Petersilienwurzel; vielleicht, nach Bedarf
  • 500 ml Weisswein (herb)
  • 500 ml Rindsuppe; (Brühwürfel
  • Ist o.k.)
  • 1 Tasse Essig (weiss)
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 EL Zucker
  • 2 Lorbeerblätter
  • Wacholderbeeren; ein paar
  • Senfkorner; ein paar

1. Schweinebauch mit einem scharfen Küchenmesser in Längsrichtung halbieren, so dass das Fleisch an einer Seite zusammenhängt. Salzen und mit Pfeffer würzen, ein paar Zeit ruhen

2. Wurzelwerk und Porree reinigen, abspülen und in lange Stifte schneiden.

3. Gemuse auf das Fleisch legen, das Fleisch eng aufrollen und in kurzen Abständen binden.

4. In einem passenden Kochtopf Weisswein, Rindsuppe und Essig erhitzen.

5. Suppengrün und die Gewürze hinzfügen.

6. Das Fleisch in den kochenden Bratensud Form und ungefähr 1 1/2 Stunden bei kleiner Temperatur gardünsten.

7. Das Fleisch herausheben, in Scheibchen aufschneiden, auf einer aufgeheizten Platte anrichten, ein kleines bisschen Kochflüssigkeit darüber Form.

8. Mit gedämpften Erdäpfeln zu Tisch bringen.

9. Restliches Wurzelfleisch wie Aspik einlegen. Hierzu Gelatine nach Gebrauchsanleitung auf der Packung vorbereiten, bei dem Erhitzen statt Wasser die abgeseihte Kochflüssigkeit verwenden. Schmeckt zu Bratkartoffeln.

Tipp: Kochen Sie nur mit hochwertigen Gewürzen - sie sind das Um und Auf in einem guten Gericht!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Wurzelfleisch

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche