Würzkugeln Maya

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 90 g Kakaonibs (Kakaokernbruch)
  • 90 g Feurig-scharfe Chilis
  • 1 Echter Ceylon-Zimt (7, 5 cm)
  • 1 Teelöffel Neugewürz (etwa 20 Körner)
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Geräucherter spanischer Pfeffer

Eine mittelgrosse gusseiserne Bratpfanne bei mittlerer bis hoher Hitze erhitzen. Die Kakaonibs 2-3 min rösten und dabei ständig mit einem Holzkochlöffel umrühren. Jetzt in ein anderes Behältnis Form und behalten. Die Chilis, das Stücke Zimt sowie die Pimentkörner in die Bratpfanne Form und ebenfalls unter Umrühren 2-3 min lang rösten. Jetzt alles zusammen in eine elektrische Gewürzmühle (oder eine Kaffeemühle) Form, Salz und Pfeffer zufügen und zu einem feinen Pulver mahlen. Die Kräutermischung mit dem gerösteten Kakao in ein Multi-Mixgerät beziehungsweise einen Marmormörser Form und zu einer Paste zubereiten. Die Paste abschaben, auf eine Fläche Form und zu 12 kleinen Kugeln formen. Jetzt gut durchtrocknen.

Die Kugeln werden in einem gut verschliessbaren Behältnis aufbewahrt. Nach Bedarf mit einer Rohkostreibe ein wenig von einer Kugel abraspeln und als Würzmittel (etwa zum Hummereintopf, zu gebratenen Garnelen, leicht cremigen Suppen und Schmorgerichten von Lamm, Rind beziehungsweise Wild) verwenden.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Würzkugeln Maya

  1. allesKlar
    allesKlar kommentierte am 08.07.2014 um 05:29 Uhr

    da kriegt man nie genug :)

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche