Wissen, wo's herkommt

Wo isst Österreich?

Auch heuer hat der sympathische Wirtshausführer "Wo isst Österreich?" die besten Gasthäuser und Winzer in heimischen Landen ausgezeichnet.

Gastronom Fritz Tösch vom Landgasthaus Nyikospark wurde dabei zum "Wirt des Jahres" auserkoren. Das Weingut Setzer darf die Auszeichnung "Winzer des Jahres" mit nach Hause nehmen.

Dass in der Spitzengastronomie die Herkunft der Grundprodukte eine wichtige Rolle spielt, ist allseits bekannt. Dass sich aber auch ein Trend entwickelt, dass das kleine gemütliche Wirtshaus von nebenan zunehmenden "Ursprungskontrollen" Rechnung trägt, ist ein Trend, über den sich der renommierte Weinexperte Klaus Egle besonders freut.

Grund genug den diesjährigen Wirtshausführer unter das Motto "Wissen, wo's herkommt" zu stellen. Doch nicht nur qualitative Produkte aus Österreich gewinnen an Bedeutung, sondern auch eine gesunde Hausmannskost liegt momentan in der österreichischen Wirtshauskultur im Trend: "Vegetarische Speisen werden langsam kreativer und schmackhafter. Gebackener Karfiol und Emmentaler verschwinden zugunsten von einfallsreichen Gerichten, die auf heimischen Saisongemüse basieren. Dass die Menschen gesund essen wollen, wird verstärkt auch von der Gastronomie wahrgenommen" erklärt Mitherausgeberin und Kochbuchautorin Renate Wagner-Wittula.

Unser Buchtipp: Mit 1200 Wirtshaustipps sowie den besten 300 Weingütern Österreichs ist Wo isst Österreich? ein umfangreicher und praktischer Wirtshausguide, der sogar mit eigener Wirtshaus-Landkarte beeindruckt.

Wagner/Egle
Wo isst Österreich?
ISBN: 978-3-85431-607-7
Preis: 24,99€
Pichler Verlag

Das Buch ist im Buchhandel erhältlich oder hier bequem online zu bestellen.

Autor: Ruth Wagner / ichkoche.at

Kommentare0

Wo isst Österreich?

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login