Witwenküsse

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 3 Stk. Eier (Eiklar)
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 125 g Kuvertüre (gerieben)
  • 250 g Haselnüsse (gerieben)

Für die Witwenküssen die Eier trennen. Zucker und Vanillezucker vermischen.

Das Eiklar fest schlagen. Sobald sich das Eiklar weiß verfärbt nach und nach den Zucker einrieseln lassen und gemeinsam zu einem festen Schnee schlagen.

Haselnüsse und geriebene Schokolade vermische und in die Schneemasse unterheben.

Die Teigmasse in einen Spritzbeutel mit großer Tülle füllen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gleichmäißg große Kekse aufspritzen. Sie können alternativ auch mit einem kleinen Löffel Häufchen aufsetzen.

Die Witwenküsse im auf 150°C vorgeheizten Backrohr ca. 25 Minuten backen.

Tipp

Das Witwenküsse Rezept ist ein Klassiker der österreichischen Weihnachtskekse Küche.

Eine Frage an unsere User:
Was machen Sie mit den übrig gebliebenen Dottern?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
9 6 1

Kommentare35

Witwenküsse

  1. roettchen
    roettchen kommentierte am 06.01.2016 um 21:44 Uhr

    Ich hatte die ausprobiert - ist super gelungen und waren super gut! Tolles Rezept.

    Antworten
  2. Schnufflmaus
    Schnufflmaus kommentierte am 04.12.2014 um 19:08 Uhr

    Soweit ich weiß, wird dafür ganz normale (Vollmilch oder dunkle) Kuvertüre genommen - in geriebenen Zustand, ähnlich wie bei Stracciatella-Eis ;)

    Antworten
  3. bernhard1962
    bernhard1962 kommentierte am 01.12.2016 um 08:31 Uhr

    Eierspeise mit Semmelknödeln

    Antworten
  4. Illa
    Illa kommentierte am 22.11.2016 um 19:31 Uhr

    Dotterbusserln aus dem nicht verwendeten Dottern: http://www.ichkoche.at/dotterbusserln-rezept-449

    Antworten
  5. evagall
    evagall kommentierte am 21.11.2016 um 07:25 Uhr

    Vanillebutter - Dotter, Vanzillezucker und Staubzucker sehr schaumig rühren und eher trocknen lassen als backen. Genaues Rezept wird reingestellt, sobald ich sie heuer gemacht habe und dann ein entsprechendes Foto habe

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche