Wirsingauflauf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Wirsingkohl (etwa 0, 8 kg)
  • 3 EL Öl
  • 250 g Champignons
  • 300 g Rinderhack
  • 100 g Topfen (mager)
  • 1 Eier (eventuell mehr)
  • 1 sm Paprika

Zum Würzen:

  • Salz
  • Pfeffer
  • Selleriesalz
  • Kümmel (gemahlen)

Vom Kohl die äusseren Blätter entfernen, den Stiel entfernen. Den Kohl abspülen, kurz in kochendes Salzwasser tauchen, dann abgekühlt abschrecken. Mittlere Wirsingblätter lösen, sehr dicke Blattrippen entfernen.

Die inneren hellen Wirsingblätter klein schneiden, ebenso die gewaschenen Schwammerln. Diese Gemüsemischung dem Faschierten, dem Magerquark, den Eiern, Gewürzen und der gehackten Paprika zusammenkneten. Kräftig würzen.

Eine Gratinform (etwa 26 cm ø) mit Öl auspinseln, dann mit einem Drittel der Kohlblätter ausbreiten, ebenfalls mit Öl bepinseln. Darauf die Hälfte der Fleischmasse gleichmäßig verteilen. Wiederum mit einem Drittel der Wirsingblätter belegen und mit Öl bestreichen.

Restliche Hackfleischmasse darauf gleichmäßig verteilen, dann die übrigen Kohlblätter. Einfetten und nun in der Backröhre bei ungefähr 200 °C 35 bis 40 Min. gardünsten.

Stichwort Gesundheit: Schwefelverbindungen im Kohl wirken krebsvorbeugend, stärken die Immunabwehr und töten Bakterien ab. So bekämpfen sie Entzündungen und Infekte. Unterstuetzt werden sie dabei von dem Vitamin C. In 100 Gramm rohem Kohl steckt etwa die Hälfte des Tagesbedarfs: 50 Milligramm.

Tipps:

Winterwirsing wird ganzjährig angeboten. Frueh- und Herbstwirsing gibt es dagegen nur in der Saison. Er ist außergewöhnlich fein und zart, man kann ihn roh als Blattsalat kochen. Winterwirsing wird dafür besser blanchiert.

Kohl lässt sich in der Küche variantenreich kochen. Z. B. exotisch: mit Curry, Ingwer und Korianderkraut. Oder mediterran: mit Knoblauch, einigen Oliven und Olivenöl. Oder fruchtig: mit Äpfeln und Wein oder mit Orangenfilets und Orangensaft und ein klein bisschen Honig. Die Zutatenkombinationen eignen sich ebenso für einen knackigen Wirsingsalat.

Wichtig: Alles, was säuerlich schmeckt (Äpfel, Wein) erst zum Schluss an den Kohl Form. Saures verlängert die Garzeit.

Karamellisieren veredelt den Kohl. Bringen Sie in einer Bratpfanne ca. vier EL Zucker oder evtl. Honig zum Schmelzen, durchrühren Sie Zucker oder evtl. Honig mit einem Schuss Weisswein und sie ihn verdampfen. Als nächstes kommen ein EL Butter und Gewürze (ein wenig Chili oder evtl. Ingwer) dazu und ca. 500 Gramm fein geschnittene Kohlstreifen. Andünsten, mit einer Tasse Wein oder evtl. Apfelsaft aufgiessen und 20 bis eine halbe Stunde dünsten.

Nährwert je Einheit: Eiklar: 23 g, Fett: 23 g, Kohlenhydrate: 7 g, Ballaststoffe: 3 g; Kilojoule/Kilokalorien: 1160/280

Tipp: Legen Sie sich eine Reihe an hochwertigen Gewürzen an - es zahlt sich aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Wirsingauflauf

  1. Francey
    Francey kommentierte am 22.06.2015 um 05:28 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche