Gewinnen Sie ein Selbsterntefeld beim Biohof-Radl

Wir suchen den besten Biogärtner!

Sie lieben Gemüse, sind gerne an der frischen Luft und wollten schon immer einmal selbst die Freuden eines eigenen Bio-Felds erfahren?

Dann bewerben Sie sich jetzt bei ichkoche.at als Biogärtner und gewinnen Sie für die Saison 2015 ein Selbsterntefeld beim Biohof Radl im 22. Bezirk in Wien!

Das Selbsterntefeld am Biohof Radl
Bohnen, Karotten, Kohlrabi, Mais, Mangold, Rote Rübe, Radieschen, Zwiebel und vieles mehr gibt es beim Selbsterntefeld am Biohof Radl diese Saison zu ernten. Dabei funktioniert das Prinzip ganz einfach:
Ausgesät und bewässert wird das Gemüse Ihrer Parzelle von den Profis vom Biohof Radl. Sie kümmern sich selbständig um Ihre Schützlinge, jäten Unkraut, stecken Paradeiser hoch, vereinzeln den Salat und erleben so das Wunder der Natur hautnah. Als Belohnung ernten Sie für und mit Ihrer Familie das beste Biogemüse der Welt - das selbst gezogene. Sie wissen, was Sie essen und auch die Kinder lernen wieder, dass Gemüse nicht im Supermarkt wächst. Welchen besseren Ausgleich könnte es für einen stressigen Alltag geben!
Zum Biohof Radl


Jetzt als Biogärtner bewerben!
ichkoche.at verschenkt für die Saison 2015 zwei Selbsternte-Parzellen à 40 m2 für die begeistertsten Hobbygärtner. Verraten Sie uns, wie Sie Ihr Feld am besten pflegen würden und welche Gerichte Ihnen mit dem selbstangebauten Gemüse bereits in den Sinn gekommen sind.

Diese Voraussetzungen müssen unsere Biogärtner mitbringen:

  • Sie halten unsere Community gerne mit Fortschritten auf Ihrem Feld am Laufenden.
  • Sie schicken gerne Fotos von Ihrem schönsten Gemüse.
  • Sie verraten uns nach der Ernte, was Sie aus dem Bio-Gemüse zubereitet haben.

Sie sind mit Leidenschaft dabei? Dann schreiben Sie uns jetzt, warum Sie eines der beiden Selbsterntefelder für die Saison 2015 gewinnen möchten!

Die Gewinner werden gemeinsam mit Herrn Radl und ichkoche.at zu einer persönlichen Führung durch das Selbsterntefeld eingeladen. Ein gemeinsamer Termin wird nach Absprache erfolgen.

Viel Glück!
Diese Aktion läuft bis 4. Mai 2015

Autor: Ruth Wagner / ichkoche.at

Ähnliches zum Thema

Kommentare13

Wir suchen den besten Biogärtner!

  1. lychee397
    lychee397 kommentierte am 04.05.2015 um 12:55 Uhr

    Wir sind eine vierköpfige Familie, die wahnsinnig gern in der freien Natur ist. Leider haben wir an unserem Fensterbrett nur wenig Platz für selbstgepflanztes Gemüse. Wir sind absolute Anfänger was das bepflanzen und betreuen von Gemüse am freien Feld betrifft, aber mit der tatkräftigen Unterstützung unser beiden Kinder würden wir mit viel Leidenschaft Unkraut zupfen und das frische Gemüse pflegen und ermten. Karotten würden wir frisch vom Feld essen, oder daraus eine leckere Karottentorte zaubern. Kohlrabi frisch oder ganz einfach mit ein wenig Knoblauch kochen. Durch ein Fotografieprojekt in Ihrem Kindergarten hat eine unserer Töchter sicherlich großen Spaß daran, für euch all unsere Fortschritte bildlich festzuhalten.

    Antworten
  2. netswg
    netswg kommentierte am 02.05.2015 um 23:04 Uhr

    Ich wohne auch ganz in der Nähe und würde gern Mais, Brokkoli, Karfiol, Erdäpfel, Zwiebel , Knoblauch, Pfefferoni, Chili und Miniparadeiser anbauen. Das sind Sachen die wir alle gern essen. Ich würde die ganze Familie mit frischem und vor allem selbst angebauten Gemüse versorgen. Auch unser Enkelkind würde sich über den Minigarten sehr freuen und begeistert miternten. Da ich sehr gern fotografiere, gäbe es von mir auch jede Menge an Fotos zu sehen....

    Antworten
  3. heribert
    heribert kommentierte am 01.05.2015 um 22:12 Uhr

    gibt es leicht noch etwas anderes als BIO

    Antworten
  4. mausi144
    mausi144 kommentierte am 01.05.2015 um 21:00 Uhr

    super Idee

    Antworten
  5. hawi
    hawi kommentierte am 01.05.2015 um 13:17 Uhr

    Die 'Fensterbretter der Wohnung biete nur beschränkt Platz, trotzdem wachsen sogar hier alte Tomatensorten, Erdbeeren, Rucola, Pflücksalat, Zitronenmelisse, Basilikum, Rosmarin, Schnittlauch... weil es so viel besser schmeckt und frischer ist, als Gemüse aus dem Supermarkt und ich es bevorzuge frisch zu kochen.Ein Selbsterntefeld würde den Platz für meine gärtnerischen Ambitionen stark erweitern und ich hätte viel Inspiration beim Kochen.Gern dokumentiere ich das und das Feld wäre für mich auch gut erreichbar, damit ich mich auch darum kümmern kann. Was gibt es schöneres als Angenehmes (in der Natur zu sein), mit Nützlichem (frisches Gemüse) zu verbinden?

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login