Wintergrillen - Gefüllte Erdäpfel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Erdäpfel (groß, mehlig)
  • Olivenöl
  • 1 Scheibe Sellerie
  • 3 EL Bergkäse (gerieben)
  • 2 EL Sauerrahm
  • 3 EL Schlagobers
  • 2 EL Suppe (klar)
  • 1 Prise Muskatnuss (frisch gerieben)
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)

Für die gefüllten Erdäpfel vom Wintergrill den Grill für indirekte Hitze vorbereiten. Die Erdäpfel mit kaltem Wasser abspülen und trocken reiben. Der Länge nach halbieren und mit einem Messer oder Kugelausstecher aushöhlen – die verbleibende „Erdäpfelschale“ sollte etwa 1 cm dick sein. Die ausgehöhlten Erdäpfel auf der Innenseite mit Olivenöl bestreichen, auf den vorgeheizten Grill legen und bei 200 °C und geschlossenem Deckel leicht braun grillen.

Währenddessen die Sellerie schälen und würfelig schneiden. Verbliebene Erdäpfelstücke mit dem Sellerie weich kochen, abseihen und cremig mixen. Käse fein reiben und mit Sauerrahm, Obers und Suppe unter das Püree heben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Die gegrillten Erdäpfelhälften mit dem Püree füllen und noch kurz übergrillen.

Tipp

Bestreuen Sie die gefüllten Erdäpfel mit etwas stiftelig geschnittenem, knusprig gebratenem Bauchspeck.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 5 0

Kommentare37

Wintergrillen - Gefüllte Erdäpfel

  1. xisi
    xisi kommentierte am 30.12.2015 um 17:22 Uhr

    All time favorite!

    Antworten
  2. Isolde 13
    Isolde 13 kommentierte am 03.01.2016 um 08:19 Uhr

    Gelingt auch im Backrohr.

    Antworten
  3. Pico
    Pico kommentierte am 02.01.2016 um 09:07 Uhr

    Lecker

    Antworten
  4. zuckersüß
    zuckersüß kommentierte am 23.11.2015 um 19:49 Uhr

    Schmeckt immer wieder sehr gut.

    Antworten
  5. autumn
    autumn kommentierte am 26.10.2015 um 20:57 Uhr

    lecker

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche