Wintergrillen - Bratäpfel mit Marillenfülle

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Äpfel (z. B. Cox Orange, Elstar oder Boskop)
  • 1-2 EL Rohmarzipan
  • 70 g Marillen (getrocknet)
  • 50 g Walnusskerne
  • 2 EL Honig
  • 1 Prise Zimtpulver
  • 4 EL Weißwein
  • evtl. 20 ml Marillenschnaps
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 3 EL Butter (flüssig)
  • 8 Gewürznelken

Für die Bratäpfel mit Marillenfülle den Grill für indirekte Hitze vorbereiten. Getrocknete Marillen und Nüsse fein hacken. Mit Honig, Wein, Schnaps, Zimtpulver und Zitronensaft abrühren. Die Äpfel waschen, trocken reiben und das Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher entfernen. Die Unterseite mit einem Messer etwas abflachen, damit die Äpfel besser stehen können.

Jeden Apfel auf ein Stück Alufolie setzen und die untere Öffnung mit Rohmarzipan verschließen. Nun die Äpfel mit der Masse befüllen und mit der flüssigen Butter bepinseln. Jeden Apfel mit 2 Gewürznelken spicken.

Die Alufolie über den Äpfeln zusammenschlagen und fest verschließen. Auf dem Grill bei indirekter Hitze und mit aufgesetztem Deckel ca. 25 Minuten bei 200 °C garen (die Garzeit ist abhängig von der Größe der Äpfel).

Die Bratäpfel mit Marillenfülle auswickeln und heiß zu einem Glühpunsch servieren.

Tipp

Möchten Sie, dass die Bratäpfel etwas mehr Farbe annehmen, dann lassen Sie die Alufolie weg und setzen sie in eine Grilltasse.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
11 4 0

Kommentare17

Wintergrillen - Bratäpfel mit Marillenfülle

  1. LadyBarbara
    LadyBarbara kommentierte am 03.12.2015 um 22:22 Uhr

    Köstlich!

    Antworten
  2. rickerl
    rickerl kommentierte am 29.12.2015 um 11:57 Uhr

    Lecker

    Antworten
  3. Camino
    Camino kommentierte am 25.12.2015 um 14:12 Uhr

    Passt genau zu Weihnachten! Danke!

    Antworten
  4. susanna1987
    susanna1987 kommentierte am 25.12.2015 um 10:38 Uhr

    sehr lecker

    Antworten
  5. Gabriele Mitterhauser
    Gabriele Mitterhauser kommentierte am 16.12.2015 um 09:39 Uhr

    Also die sehen ja wirklich zum Anbeißen aus!

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche