Wildschweinschnitzel Wiener Art

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für das Wildschweinschnitzel das Fleisch auf beiden Seiten sanft mit dem Fleischklopfer etwas flach klopfen. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Zuerst die Schnitzel in Mehl wenden.

Dann durch die mit Öl verquirlten Eier ziehen und zum Schluss in den Semmelbröseln panieren. Backofen auf 220 °C Ober/Unterhitze vorheizen.

Schnitzel auf einer Seite mit etwas Öl bestreichen und 10-15 Minuten goldbraun braten. Dann die Schnitzel einmal wenden und die andere Seite etwas mit Öl betreichen.

Wieder 10-15 Minuten braten bis sie beidseitig goldbraun sind. Je nach Geschmack mit Preiselbeeren, Ketchup oder Chutney und Beilage nach Wahl servieren.

Tipp

Die Wildschweinschnitzel sind durch das Braten im Backofen eine etwas fettärmere Variante, als herkömmliche Schnitzel.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 1

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare8

Wildschweinschnitzel Wiener Art

  1. LadyBarbara
    LadyBarbara kommentierte am 23.04.2016 um 19:23 Uhr

    Es geht aber immer noch nicht klar hervor, ob es sich um Wildschwein- oder um Rehschnitzel handelt ("zuerst die REHschnitzel in Mehl wenden,.."). Frage (fettärmer oder nicht): Schmecken die panierten Backofen-Schnitzel wirklich so gut wie die aus der Pfanne?

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 25.04.2016 um 16:04 Uhr

      Liebe LadyBarbara, für das Rezept werden Wildschweinschnitzel verwendet! Wir haben den Fehler inzwischen korrigiert. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  2. Goldioma
    Goldioma kommentierte am 04.02.2016 um 10:26 Uhr

    Bitte den Text ändern. Es handelt sich hier jalaut Überschrift um Wildschweinschnitzel und nicht um REH-Schnitzel. Was heißt mit Mehl bestreichen? Die Schnitzel sind ja bereits "paniert"?!? Kommt das Mehl extra auf die Brösel?

    Antworten
    • Rene11
      Rene11 kommentierte am 04.02.2016 um 10:43 Uhr

      Danke für's Aufpassen. Es sollte Öl und nicht Mehl heißen.

      Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 05.02.2016 um 10:57 Uhr

      Lieber Rene11, wir haben den Fehler ausgebessert. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  3. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche