Wildschweinpastete

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 500 g Mehl
  • 180 g Butter
  • 1 Ei
  • 100 ml Wasser
  • Salz
  • 10 g Herrenpilze (getrocknet)
  • 500 g Wildschweinschulter
  • 250 g Grüner Speck (von dem Schwein)
  • 2 EL Pistazien (gehackt)
  • 250 ml Schlagobers
  • 1 Prise Neugewürz
  • 0.5 Teelöffel Wacholder, gemörsert
  • 1 Teelöffel Thymian (gerebelt)
  • 20 ml Cognac
  • Pfeffer
  • 1 Eidotter
  • 8 Blatt Gelatine
  • 250 ml Rindsuppe
  • 250 ml Portwein

(*) Rezept für 1 Pastete Butter, Mehl, Ei, Wasser und eine gute Prise Salz zu einem Teig zusammenkneten. Den Teig in Klarsichtfolie verpacken und 1 Stunde abgekühlt stellen.

Die Herrenpilze 15 min in lauwarmem Wasser einweichen, dann abrinnen und klein hacken.

Das Backrohr auf 200 °C vorwärmen (Umluft 180 °C , Gas Stufe 3).

Eine Kastenkuchenform mit Pergamtenpapier ausbreiten oder evtl. gut ausfetten, den Teig dünn auswalken und die geben damit ausbreiten. Etwas Teig für den Deckel der Pastete zurück aufbewahren.

Wildschweinschulter und den grünen Speck durch den Fleischwolf drehen und in eine ausreichend große Schüssel Form. Faschierte Schlagobers, Pistazien, Schwammerln, Thymian, Wacholder, Neugewürz, Cognac, Salz und Pfeffer zufügen und das Ganze wenigstens 10 Min. mit den Händen gut mischen, zu einer sämig-festen Brätmasse.

Die Menge auf den Teig in der Kastenform Form, mit einer Teigbahn verschließen. Als Ofen zwei Löcher in die Teigabdeckung stanzen.

Mit dem übrigen Teig kann man Verzierungen modellieren und auf dem Teigdeckel anbringen. Die Teigoberfläche mit verquirltem Eidotter bestreichen. Im heissen Herd die Pastete etwa 40 Min. backen. Die Pastete eine Nacht lang abkühlen.

Gelatine 5 Min. in kaltem Wasser einweichen. Portwein und klare Suppe zum Kochen bringen. Kochtopf von dem Küchenherd ziehen, die Gelatine auspressen und in der heissen klare Suppe zerrinnen lassen. Danach ein wenig auskühlen, kurz bevor das Gelee fest zu werden beginnt, vorsichtig an den Kaminoeffnungen in die Pastete eingiessen und fest werden.

Als nächstes die Pastete aufschneiden und zu Tisch bringen.

Unser Tipp: Verwenden Sie einen Speck mit einem kräftigen Geschmack - so verleihen Sie diesem Gericht eine besondere Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Wildschweinpastete

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche