Wildschweinkoteletts in Wacholdersauce mit Maistalern

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 8 Koteletts vom Wildschweinrücken
  • 50 g Spickspeck (grüner Speck)
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Mehl (zum Wenden)
  • 2 EL Butterschmalz
  • 2 EL Butter
  • 12 Wacholderbeeren
  • 1 EL Mehl
  • 1/8 l Wildfond (oder Rindsuppe)
  • 1/8 l Schlagobers
  • 2 cl Wacholderschnaps

Für die Maistaler:

  • 140 g Zuckermaiskörner (gekocht)
  • 100 g Mehl
  • 4 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • Butterschmalz (reichlich, oder Pflanzenfett zum Ausbacken)

Die Koteletts mithilfe einer Spicknadel mit dem Speck spicken, salzen, pfeffern und auf einer Seite leicht bemehlen. Das Butterschmalz erhitzen und die Koteletts mit der bemehlten Seite nach unten 1/2 Minute scharf anbraten, dann wenden und abermals 1/2 Minute scharf anbraten. Koteletts aus der Pfanne nehmen, in Alufolie einschlagen und warm stellen. Überschüssiges Fett abgießen und stattdessen die Butter aufschäumen lassen, die zuvor im Mörser zerkleinerten oder mit dem Messerrücken zerdrückten Wacholderbeeren hinzufügen und mit Mehl bestäuben. Mit Wildfond oder Suppe aufgießen und alles auf mittlerer Flamme 5 Minuten köcheln lassen. Dann die Koteletts mitsamt dem Saft, der sich mittlerweile in der Folie abgesetzt hat, in die Sauce legen und zugedeckt mehrere Minuten auf sehr kleiner Flamme darin gar ziehen lassen. In der Zwischenzeit für die Maistaler die Maiskörner mit Mehl, Eiern und Gewürzen im Mixer pürieren, bis ein sämiger Teig entsteht. Fett erhitzen und aus dem Teig mithilfe eines Löffels Taler stechen, beidseitig goldbraun ausbacken und auf Küchenkrepp gründlich trocken tupfen. Die Koteletts, sobald sie gar sind (beim Anstechen mit der Gabel darf kein roter Saft mehr austreten), aus der Pfanne heben und auf einer sehr gut vorgewärmten Platte anrichten. Inzwischen das Schlagobers und den Wacholderschnaps in die Sauce rühren, diese noch einmal sämig einkochen lassen, über die Koteletts gießen und gemeinsam mit den Maistalern servieren.

Tipp

Dazu passt ein Grantenschleck

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare5

Wildschweinkoteletts in Wacholdersauce mit Maistalern

  1. Illa
    Illa kommentierte am 19.07.2016 um 18:25 Uhr

    Was bitte ist ein "Grantenschleck" ??

    Antworten
    • Nina Dusek
      Nina Dusek kommentierte am 20.07.2016 um 09:46 Uhr

      Liebe Illa! Ein Grantenschleck ist mit Zucker aufgeschlagenes Obers vermischt mit Preiselbeerkompott. Liebe Grüße aus der Redaktion

      Antworten
  2. Yoni
    Yoni kommentierte am 20.10.2014 um 06:28 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  3. omami
    omami kommentierte am 28.12.2013 um 12:27 Uhr

    Der Wildschweinklassiker auf Landfrauenart....

    Antworten
  4. Gast kommentierte am 09.10.2010 um 20:14 Uhr

    nicht vergessen auf Rotwein und Balsamico

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche