Wildkräutersuppe

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 Zwiebel
  • Knoblauchzehen nach Wunsch
  • 2 lg Erdäpfeln
  • Pflanzenöl
  • 500 ml Weisswein
  • 250 g Wildkräuterblaetter nach Angebot
  • Gemüsesuppe
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Crème fraîche

Die Wildkräutersuppe schmeckt am besten im Frühjahr, z. B. als reine Bärlauchsuppe. Doch alle Wildpflanzensuppen sich ebenso mit reiferen Pflanzen und älteren Blättern machen, da durch das Kochen die Blätter weich werden. Für eine Wildkräutersuppe eignen sich die Blätter der folgenden Pflanzen: Löwenzahn, Giersch, Bärlauch, Brennnessel. Vogelmiere, Sauerampfer, Taubnessel, Sauerklee.

Zwiebel und Knoblauch würfeln und in dem Öl glasig weichdünsten. Erdapfel abschälen, klein würfeln und hinzfügen. Mit dem Weisswein löschen, mit einem l Wasser auffüllen und machen. Die Küchenkräuter abspülen und trocken schleudern. Einige Blätter zum Garnieren zur Seite legen. Wenn die Erdäpfeln weich sind, herunterschalten, die Küchenkräuter in die Suppe Form in der heissen Suppe kurz gardünsten (nicht mehr machen) Alles mit dem Handmixer zermusen. Mit Pfeffer, Salz, Gemüsesuppe und frisch geriebenem Muskt abschmecken. Die Suppe in aufgeheizten Tellern mit einem Klacks Krem Fraiche zu Tisch bringen. Mit einem Blatt garnieren. Nach Angebot mit Blüten zu Tisch bringen, z.B. Klee, Malve, Gänseblümchen beziehungsweise Borettsch.

Dazu passt ein Stück Vollkornbrot.

Unser Tipp: Verwenden Sie am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Wildkräutersuppe

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche