Wildkräuteromelett

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 8 Eier
  • 4 EL Frische Wildkräuter, kleingehackt
  • 1 Handvoll junge Blätter
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 4 EL Käse (gerieben)

Als Wildkräuter für ein Omelett kommen die jungen, frischen Spitzen und neuen Blätter in Frage. Die Mischung ist jeweils nach Jahreszweit immer ein klein bisschen anders, genauso die Verzierung mit essbaren Blüten: Geeignete Wildkräuter: Taubnessel, Löwenzahn, Giersch, Sauerklee, Vogelmiere, Sauerampfer Blüten zur Verzierung: Borretsch, Malve, Gänseblümchen Eier mit dem Quirl kremig aufschlagen. Die Wildkräuter hinzfügen. Mit Pfeffer und Salz würzen. Butter in einer Bratpfanne zerrinnen lassen. Wenn sie zu schäumen beginnt, 1/4 der Eiermasse hinzfügen und einen EL Käse darüber streuen. Wenn das Omelett zu stocken beginnt und die Ränder fest werden mit einem Holzspatel vorsichtig anheben, von den Rändern zur Mitte ziehen und die noch flüssige Eimasse darunter fliessen. Sobald das Omelette gestockt, aber noch kremig ist, die gewaschenen und trockengeschleuderten ganzen Blätter auf die Oberfläche Form und gemeinsam klappen. Das Omelett auf der Stelle auf aufgeheizten Tellern zu Tisch bringen. Mit einer Blüte garnieren.

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Wildkräuteromelett

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche