Wiener Heringsalat

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 200 g Heringe (mariniert)
  • 2 Stück Äpfel (säuerlich)
  • 500 g Erdäpfel (festkochend)
  • 80 g Essiggurken
  • 60 g Bohnen (gekocht)
  • 1 EL Kapern
  • 1 Stück Zwiebel (ca. 60g)
  • 1 TL Sardellenpaste
  • 1/4 l Sauerrahm
  • Essig
  • Estragonsenf
  • Salz
  • Pfeffer

Für die Mayonnaise:

Für den Wiener Heringsalat zunächst Erdäpfel waschen, kochen, schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. Heringe und Essiggurken ebenfalls in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Äpfel schälen, entkernen, würfelig schneiden. Zwiebel schälen und fein hacken. Erdäpfel, Essiggurken, Heringe, Apfelwürfel, Zwiebel und Bohnen vermischen.

Für die Mayonnaise: Dotter, Senf, Zitronensaft, Salz und Pfeffer glattrühren. Tropfenweise Öl unter ständigem Rühren einfließen lassen, bis sich die Mayonnaise bindet. Dann kann man etwas mehr Öl zugeben. Rühren bis das Öl aufgebraucht ist und anschließend abschmecken. Mayonnaise mit Sauerrahm verrühren, mit Essig, Salz, Pfeffer, Kren, Sardellenpaste und Kapern zu einer pikanten Marinade mischen.

Den Salat durchziehen lassen, nochmals mit Essig oder Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Vor dem Servieren wird der Wiener Heringsalat mit hart gekochten Ei-Vierteln, eventuell etwas Petersilie, ein paar fein gehackten Kapern und fächerförmig geschnittenen Essiggurken verziert.

Tipp

Eine weitere Variante des klassischen Rezeptes für Wiener Heringsalat ist die "russische" mit 2-3 Esslöffeln Kaviar oder mit gekochten, in Würfel geschnittenen roten Rüben. Dieser Salat wird traditionell zum "Heringsschmaus" am Aschermittwoch gegessen. Das ist der erste Tag der 40-tägigen österlichen Fasten.

Fisch war seit jeher eine Fastenspeise und so wurde der Heringsalat zum klassischen Aschermittwoch-Essen.

Finden Sie hier viel Wissenswertes über den Hering

 

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 2 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare40

Wiener Heringsalat

  1. Elli1963
    Elli1963 kommentierte am 27.12.2015 um 15:58 Uhr

    sehr lecker, ... aber ohne Sardellen

    Antworten
  2. 7ucy
    7ucy kommentierte am 26.05.2016 um 21:33 Uhr

    sehr gut. nehme aber auch ab und zu Joghurt statt Mayonnaise damit es leichter wird (:

    Antworten
  3. wienermaus
    wienermaus kommentierte am 10.02.2016 um 23:46 Uhr

    die Sardellen mag ich auch nicht so besonders,dafür gebe ich noch gerne klein würfelig geschn,roten Rüben dazu!

    Antworten
  4. anni0705
    anni0705 kommentierte am 10.02.2016 um 09:18 Uhr

    Gutes Rezept, aber ich mag da keine Sardellen drin, dafür jedoch getrockneten Dill darüber.

    Antworten
  5. monic
    monic kommentierte am 02.12.2015 um 12:37 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche